+++++ Megawoodstock in Aschersleben 20.07.-22.07.2018 +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
HC erhält die Lizenz ohne Auflagen

ASCHERSLEBEN/MZ. Die Handballer vom HC Aschersleben haben auch die letzte Hürde in Richtung zweite Bundesliga genommen. Am Mittwochnachmittag haben die Alligators die Lizenz ohne Bedingungen und ohne Auflagen erhalten. Freitag wurden in Dortmund die Unterlagen überreicht. "Es war viel anstrengender als gedacht", gab HC-Präsident Jürgen Arndt zu. Aber der HC hat seine Hausaufgaben erledigt und hat nun Planungssicherheit.

Die Ascherslebener gehen mit einem Etat von weniger als 300 000 Euro in die kommende Saison. "Damit liegen wir im unteren Drittel der Liga. Es gibt auch Vereine, die mit mehr als zwei Millionen arbeiten", weiß Arndt. "Wir gehen zwar ein enormes Risiko mit der zweiten Liga ein, aber auch der Kampf in der dritten Liga ist hart. Man muss den neunten Platz erreichen, um nicht in die Oberliga abzusteigen. Das kann uns nun nicht passieren", argumentiert der HC-Chef.

Und er gibt auch gleich das Ziel für die neue Punktspielserie aus: "Platz neun oder zehn sind nicht unmöglich. Ich sehe uns mit anderen Teams auf gleichem Niveau und wir haben nichts zu verlieren. Zudem müssen auch andere Teams auf Sparflamme kochen."

Ein Vorteil könnte auch sein, dass die Alligators mit einem fast kompletten Team die zweite Bundesliga in Angriff nehmen können. Die Mannschaft wird mit dem ungarischen Juniorennationaltorhüter Ivan Szabo (21 Jahre) verstärkt. Er studiert in Magdeburg und spricht deutsch. Vejislav Cocuz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag erhalten. Und ein Landsmann, der in der kommenden Woche unterschreiben wird und von Roter Stern Belgrad kommt, soll im rechten Rückraum spielen. "Es gibt zudem noch Anfragen von anderen Spielern, die wir zum Probetraining einladen werden, aber unsere erste Sieben steht. Wir sind auf allen Positionen mit zweitligagerfahrenen Spielern besetzt", so Arndt.

In den Kader nachrücken soll Pit Seifert. "Er ist ein großes Talent und Ascherslebener Eigengewächs. Er soll über ein Zweispielrecht Spielpraxis sammeln", erklärt der HC-Präsident. Nach Lage der Dinge wird der 17-Jährige in Wernigerode spielen. Mit den Harzern will der HC künftig enger kooperieren. Mit Anhalt Bernburg wollen die Alligators auf Torwartbasis zusammenarbeiten. Frank Seifert wird über ein Doppelspielrecht auch für die Saalestädter spielen.

Dagegen ist mit dem SC Magdeburg keine Kooperation gelungen. "Ich habe seit Monaten bei den Verantwortlichen die Klinken geputzt, um den einen oder anderen Nachwuchsspieler zu integrieren. Aber man lässt Talente nach Minden oder Berlin ziehen, statt sie im Territorium zu halten. Das ist traurig", betont der HC-Chef.

Die Mannschaft wird am 5. Juli mit der Saisonvorbereitung beginnen. Im Vorfeld wurde bereits eine enge Zusammenarbeit mit dem Klinikum Aschersleben vereinbart. Jeder Spieler wird sportmedizinisch durchgecheckt, um die individuelle Leistungsfähigkeit zu ermitteln. Darauf aufbauend, können dann auch individuelle Trainingspläne erstellt werden.

In der Vorbereitung wird zunächst vier Wochen Kondition gebolzt, bevor die spieltechnische Vorbereitung beginnt. Das erste Testspiel ist am 6. August gegen die ägyptische Juniorenauswahl geplant. Anwurf ist 19 Uhr im Ballhaus. Das erste Punktspiel findet am 28. August gegen Emsdetten, einer der heißen Meisterschaftsanwärter, im Ballhaus statt. Dort werden auch sämtliche Heimspiele der Saison 2010 / 11 über die Bühne gehen.

ics am Juli 28 2010 13:17:50 · Drucken
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 2
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 994
Besucher Monat: 19213
Besucher Gesamt: 2443278