+++++ Allen Sponsoren und Fans ein Frohes Weihnachtsfest und ein Gesundes Neues Jahr +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Schlusslicht bleibt Punktelieferant
WILHELMSHAVEN/MZ.
Ritter Don Quijote hat mit seinem Knappen Sancho Pansa mit großem Mut, aber vergeblich gegen die Windmühlenflügel angekämpft. Den Handballern des HC Aschersleben geht es in der zweiten Bundesliga ähnlich wie dem Romanhelden von Cervantes.
Seit 24 Spielen läuft der Aufsteiger in der Staffel Nord einem Erfolg hinterher. Der letzte und bisher einzige Sieg gelang den "Alligators" am 4. September 2010 beim 27:25 in Altenholz. Auch das Parkett der Nordfrost-Arena verließen die Aschersleber am Samstagabend als Verlierer, unterlagen dem Gastgeber Wilhelmshavener HV mit 29:35 (13:16) und blieben ihrer Rolle als braver Punktelieferant treu.

"Wilhelmshaven hat ein sehr hohes Tempo angeschlagen. Wir haben es zu selten geschafft, die erste und zweite Welle des Gegners wirkungsvoll zu unterbinden und ihn in den Positionsangriff zu zwingen. Außerdem haben wir uns gegen die offensive Deckung sehr schwer getan, weil wir zu statisch agiert und uns anfangs zu wenig ohne Ball bewegt haben. Dies hat sich dann im Laufe der Partie aber verbessert", begründete Spielertrainer Dmitri Filippov den erneuten Doppelpunktverlust.

Den Gästen fehlte aber auch die Frische, um im letzten Spiel dieser englischen Woche den Norddeutschen die kompletten 60 Minuten Paroli zu bieten. "Die Jungs waren zwischen den Partien gegen Varel, die SCM-Reserve und in Wilhelmshaven noch beruflich gefordert. Die schweren Spiele steckten ihnen in den Knochen. Sie waren müde. Wer müde ist, macht Fehler", stellte sich der HCA-Coach vor seine Spieler, die bereits nach einer Viertelstunde mit 3:9 hinten lagen.

Aber die Gäste warfen die Flinte nicht ins Korn, verkürzten den Rückstand bis zur Pause auch dank des gut aufgelegten Torwarts Mantas Gudonis auf drei Tore. Nach dem Seitenwechsel hatte Mirko Milosevic die Chance zum 14:16, scheiterte aber mit einem Strafwurf an WHV-Keeper Christoph Dannigkeit. Auch der ansonsten sehr treffsichere Carsten Kommoß (2) und Enrico Lampe zeigten Nerven am Punkt. Die vier vergebenen Siebenmeter verhinderten ein besseres Ergebnis für das Schlusslicht.

Nach dem Wiederanpfiff sorgten die Hausherren schnell für klare Verhältnisse, zogen über 20:14 (37.) auf 25:16 (45.) davon. Die Gäste setzten sich aber gegen das nun drohende Debakel zur Wehr und konnten erhobenen Hauptes die Nordfrost-Arena verlassen. "Uns fehlt ein wenig das Glück, aber auch die nötige Erfahrung, um solche Partien erfolgreich zu gestalten. Hinsichtlich des Engagements und der Einsatzbereitschaft kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen", sagte Filippov, der sein Team wieder aufbauen muss.

Es wird jedoch nicht einfach für die Spieler des HC Aschersleben, aus der Rolle des Ritters der traurigen Gestalt, Don Quijote, schlüpfen zu können. Nächsten Samstag, 19 Uhr, kommt der Tabellenachte, Post Schwerin, ins Ballhaus.

Wilhelmshaven: Dannigkeit; F. Hesslein (5), Geppert (1), Maas (3), Warnecke (3), T. Hesslein, Drechsler (5), Vorontsov (5 / 3), Waschul (2 / 1), Barkow (6), Krechel, Köhrmann, Czertowicz (5)

Aschersleben: Gudonis, Böhm; Kommoß (10 / 4), Böcker, Kairis (4), Müller (4), P. Seifert (4), Lampe (2), Filippov (1), Milosevic, Liesche, Cucuz (2), Eulenstein, Otto (2)

Zuschauer: 1071; Strafminuten: 4:4: Siebenmeter: 4 / 4:8 / 4

Artikel: Carsten Roloff
Foto: Frank Gehrmann
ics am April 11 2011 09:55:47 · 4 Kommentare · 1174 gelesen · Drucken
Kommentare
mggd am November 12 2011 06:39:42
prom dresses
wedstyle am Februar 20 2012 09:03:29
Cocktail Gowns | Cheap Elegant Party Dress
wedstyle am März 13 2012 07:45:46
DFDSFGFG
wedstyle am März 13 2012 07:54:55
bridesmaids dresses
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Termine
Sonnabend, 30.12.17
09:30 Uhr im Ascaneum
Ulk-Turnier
09:30 Uhr Meldebeginn
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 622
Neustes Mitglied: ihorym

Besucher Heute: 973
Besucher Monat: 24687
Besucher Gesamt: 2183185