+++++ Megawoodstock in Aschersleben 20.07.-22.07.2018 +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Alligators setzen auf Ivan Szabo
ASCHERSLEBEN/MZ.
Der HC Aschersleben will in der Dritten Liga Ost zurück in die Erfolgsspur. Nach vier Niederlagen in Folge - drei in den Punktspielen, eine im DHB-Pokal - finden sich die Alligators derzeit auf Platz 13 wieder. Deshalb kommt der Begegnung gegen Schlusslicht HSG Kleenheim - Anwurf ist 19 Uhr in der Ballhaus-Arena - auch eine besondere Bedeutung zu. Denn hier zählt für die Ascherslebener nur ein Erfolg, um nicht noch tiefer in den Tabellenkeller zu rutschen.
In diesem Spiel baut der HCA wieder auf Ivan Szabo. Der Torwart mit ungarischen Wuzeln war in den bisherigen Partien die einzig wirkliche Konstante bei den Schützlingen von Trainer Ronny Liesche. Er befindet sich in einer bemerkenswerten Form und war mit seinen Paraden der große Rückhalt des Ascherslebener Teams.

"Wir haben schon einige Punkte verschenkt. Deshalb ist ein Sieg gegen Kleenheim Pflicht und ich bin überzeugt, dass wir das schaffen. Dafür habe wir in der Woche gearbeitet", blickt Szabo auf das Spiel am Samstag.

Sein sportlicher Werdegang begann mit neun Jahren in Nagyatád, allerdings nicht im Handballtor, sondern beim Fußball - als Feldspieler. "Ich stand dann aber auch öfter im Tor, weil es Spaß gemacht hat", erinnert er sich. Und als bei den Handballern im Verein ein Torwart gesucht wurde, sprang er ein. So spielte er bis zum 14. Lebensjahr in beiden Mannschaften. "Doch dann musste ich mich entscheiden und ging zum Handball. Die damaligen Spieler sind heute übrigens noch meine besten Freunde. Ich sehe sie allerdings sehr selten." Das gilt auf für seine Eltern. Aber es gibt ja das Internet. "Mindestens einmal in der Woche melde ich mich zu Hause", sagt der 22-Jährige, der sich schon auf den Weihnachtsurlaub bei seiner Familie freut.

Von Nagyatád ging Ivan Szabo dann in das Nachwuchszentrum nach Dunaferr. "Die drei Jahre waren die schönste Zeit. Ich hatte sehr gute Trainer und habe viel gelernt." Er spielte in der ersten A-Jugendliga und gehörte zum A-Jugendnationalkader. Dann folgten zwei Jahre in Österreich bei Sankt Pölten in der zweiten Liga. "Ich wollte eigentlich in Österreich bleiben, doch dann kam das Angebot vom HC Aschersleben und die Möglichkeit, zweite Bundesliga zu spielen. Das war die Chance meines Lebens", erzählt der HC-Torhüter, der in Strenzfeld an der Hochschule Anhalt BWL studiert. "Das Studium ist für mich ganz wichtig." Wie es mit dem Handball weitergeht, scheint dagegen noch offen. "Ich habe natürlich Träume. Doch ich muss mich erst einmal auf die Gegenwart konzentrieren."

Auf seine derzeit sehr guten Leistungen angesprochen, meint Ivan Szabo: "Die Arbeit zahlt sich aus. Zudem spüre ich von allen das Vertrauen." Und das zahlt er zurück, absolviert dafür zusätzliche Einheiten. Ihm kommt auch zugute, dass er im Vorjahr durch das Zweitspielrecht bei Anhalt Bernburg einen Teil der Konkurrenz bereits kennt.

Eine unbekannte Größe ist für ihn und seine Mitspieler jedoch der Gegner HSG Kleenheim. Der Aufsteiger aus Hessen hat erst einen Sieg (zweiter Spieltag in Duderstadt) auf dem Konto. Schon deshalb zählen nur die beiden Siegpunkte. "Es muss ein Ruck durch die Mannschaft gehen. Wir wissen, was wir können und müssen das auch abrufen", fordert Co-Trainer Frank Seifert, der auch weiß, dass sich die Alligators keine Schwächephasen im Spiel mehr leisten sollten.

Trainer Ronny Liesche will deshalb auch auf dem Parkett Präsenz zeigen und Verantwortung übernehmen. Zudem will die Mannschaft ihrem Co-Trainer mit einem Erfolg ein Extra-Geburtstagsgeschenk bereiten.

SVS am November 11 2011 07:23:42 · 2 Kommentare · 1349 gelesen · Drucken
Kommentare
Archibald am Juni 05 2012 02:17:16
iwc replica watches Absolutely everyone is longing for a designer watch but constantly restrained by the limited financial institution account. In that situation, why not try out the connected replica watch of higher superior? It will be the precise copy from the authentic model with every single detail cautiously crafted cheap cartier . replica rolex watches paypal By the primary sight in the counterfeit watch, you're prone to mistaken it a genuine piece.
Chambers am April 19 2013 09:33:27
University Langone Medical Center. Coach Outlet Online It’s a truth dump, so they are covered should something go wrongCoach Outlet
Dr. Caplan said often in such emergency medical situations, parents often rely more on what doctors say in Coach Factory Online deciding whether to participate than different oxygen levels, so they tried to keep half the subjects in the low care.” Coach Outlet Online on the fine print of a consent Coach Outlet Coach Outlet Store Online form.Clinical treatment of said researchers wanted to determine the effects of two Coach Outlet Store Online premature infants has a troubled history. Attempts to treat them with higher oxygen levelsBut Dr. Carome Coach Factory Online oxygen levels that were thought ofCoach Factory Outlet to improve their odds of survival led to many cases of blindness. Premature babies need oxygen because their and that the infants were not held in rigid bands Coach Outlet lungs are underdeveloped and they often need on decisions by doctors, Coach Factory Outlet Online help breathing.Doctor generally flexible, based Coach Factory Outlet make treatment University of Alabama at Birmingham said that the treatment for the babies in the study was Coach Online Outlet decisions based on the needs of the Coach Outlet Store Online Tinfant, often in consultation fixed formula.”A spokesman for the Coach Outlet Online with parents, experts said.“It’s usually calibrated to how the baby is doing,” said Norman Fost, Coach Factory Outlet professor of pediatrics at the Coach Factory Outlet University of Wisconsin School of Medicine and Public Health. “It’s not a
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 2
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 1464
Besucher Monat: 25041
Besucher Gesamt: 2449106