+++++ Megawoodstock in Aschersleben 20.07.-22.07.2018 +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Alligators brauchen wieder mehr Biss
Aschersleben/MZ.
Die kurze Winterpause ist für die Handballer vom HC Aschersleben vorüber. Am Dienstag haben die Alligators wieder mit dem Training begonnen, das von Co-Trainer Frank Seifert geleitet wurde. Ab Mittwoch übernimmt der neue Coach Miroslav Celic das Zepter. Ronny Liesche hatte seinen Vertrag zum 31. Dezember vorzeitig beendet. Und auf den Serben kommt einige Arbeit zu, denn die Ascherslebener beendeten die erste Halbserie in der Dritten Liga Ost nur auf dem 13. Platz. Nur drei Siege und zwei Unentschieden stehen auf der Habenseite. Für die Einestädter zu wenig. Denn der Zweitliga-Absteiger verfügt über genügend Potenzial, um einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen. Darüber sind sich die Handballkenner einig.
Doch derzeit läuft es alles andere als rund im Alligators-Getriebe. Denn besonders in der Abwehr gibt es noch Abstimmungsprobleme. Auch gelingt es der Truppe nicht, konstante Leistungen über 60 Minuten zu bringen. Immer wieder leistet sie sich unkonzentrierte Phasen. Das kostete wiederholt wichtige Punkte. Ein weiteres Manko sind die fehlenden Alternativen aus dem Rückraum. Und wenn es nicht läuft, nehmen sich die Spieler oftmals unmotivierte Würfe und ermöglichen damit dem Gegner schnelle Gegenstöße. Dabei sehen die Alligators immer dann gut aus, wenn sie die Angriffe ausspielen und geduldig auf ihre Wurfchance warten.

Wie nah die Ascherslebener an Punktgewinnen in der Hinrunde waren, verdeutlicht der Fakt, dass acht Begegnungen mit drei oder weniger Toren Differenz verloren wurden. Den Fans wird mit Sicherheit noch das letzte Heimspiel des Vorjahres gegen den Tabellenzweiten Bad Neustadt in Erinnerung sein. Die Alligators zeigten eine sehr gute kämpferische Vorstellung, scheiterten aber in den entscheidenden Momenten auch am eigenen Unvermögen. Hier müssen sie cleverer agieren.

Zudem fehlt ihnen auch ein Erfolgserlebnis. Das sollten sich die Einestädter so schnell wie möglich holen. Am besten schon im ersten Heimspiel am 17. Januar gegen Münster. "Ich erwarte, dass ein Ruck durch die Mannschaft geht", nimmt HC-Präsident Jürgen Arndt die Truppe in die Pflicht. Viel Zeit ist bis dahin nicht. Der neue Trainer ist ab Mittwoch gefragt, den Alligators wieder mehr Biss zu vermitteln. Eine nicht zu unterschätzende Herausforderung für Miroslav Celic und seine neuen Schützlinge.


ARTIKEL : THORSTEN KÖHLER
BILD : FRANK GEHRMANN [Paul Otto wird von zwei Gegenspielern bedrängt]
SVS am Januar 04 2012 07:46:56 · 2 Kommentare · 1007 gelesen · Drucken
Kommentare
MovieMaker am Januar 04 2012 08:03:08
Danke für diesen fundierten Bericht voller Neuigkeiten und Antworten auf die dringendsten Fragen der Fans. Endlich weiß ich, wann und gegen wen unsere Alligators Testspiele bestreiten werden. Schön, dass auch etwas zum Thema Winterneuzugänge gesagt worden ist. Ich bin sicher nicht der Einzige, den das vor dem enorm wichtigen Spiel gegen Münster interessiert. Und die Aussage "Hier müssen sie cleverer agieren"- so eine scharfsinnige taktische Analyse hätte auch einem Bundestrainer zur Ehre gereicht. smiley
wildalligator am Januar 06 2012 22:13:45
Oh, Movie! mann merkt sofort Umgamg formt dem Menschen! ;-)
Da, reiße ich mich mal zusammen!!!.. und dann legst Du los! :-/
Sei doch einfach nur froh, das Thorsten, im Gegensatz, zu seinem Kolegen, wenigstens unsere Statistik kennt! :-)
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 617
Besucher Monat: 25538
Besucher Gesamt: 2417687