+++++ Alligators mit Punktgewinn in Delitzsch +++++ NHV Concordia Delitzsch vs. HCA 23:23 (13:14) +++++ Starker Gudonis zwischen den Pfosten +++++ Sascha Berends mit 6 Treffern bester Torschütze +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Können die Alligators nachlegen?
ASCHERSLEBEN/MZ.
"Das nächste Spiel ist immer das schwerste." Für diesen Spruch muss zwar in einer Fußball-Talkrunde das Phrasenschwein gefüttert werden, doch steckt auch eine Portion Wahrheit darin. Das gilt auch für den HC Aschersleben. Denn nach dem ersten Auswärtserfolg seit September 2010 am vergangenen Wochenende, wollen die Alligators am Freitag ab 19.30 Uhr in der Ballhaus-Arena gegen die HSG Gensungen / Felsberg nachlegen. Und das wird nicht einfach.
Das weiß auch HC-Trainer Miroslav Celic. "Die HSG ist eine kompakte Truppe, die vor allem im Angriff einiges zu bieten hat. Sie ist auf allen Positionen gut besetzt", weiß der Coach.

Zudem werden die Hessen im Ballhaus mit breiter Brust auflaufen. Denn in der Vorwoche gelang beim 41:29 gegen die TSG Münster der höchste Saisonsieg. Und auch 41 Treffer hatte die HSG in dieser Serie noch nie geschafft. Gegen die TSG spielte sich Gensungen / Felsberg nach der derben Packung in Bad Neustadt den Frust von der Seele. Eine der stärksten Waffen war dabei das schnelle Konterspiel. Hier müssen die Alligators von Beginn an hellwach sein. Der Gastgeber lag nach knapp 20 Minuten 13:6 vorn, musste aber nach 25 Minuten den 14:13-Anschluss hinnehmen. Die entscheidende Phase kam zwischen der 38. und 48. Minute, als aus einem 24:19 ein 33:21 wurde. Damit war die Partie gelaufen.

Das Paradestück des Gegners ist zweifellos der Angriff. Die Mannen um ihre Toptorjäger Mario Schanze, Stephan Untermann und Cristian Gherhard trafen bereits 533 Mal ins Schwarze. Besser ist hier nur Spitzenreiter Aue. Allerdings ist die HSG in der Abwehr verwundbar. Mehr als die 534 Gegentore kassierte in der Liga nur die TSG Münster.

Aber auch die Alligators haben nach dem Sieg in Pohlheim neues Selbstbewusstsein getankt. Denn ihnen ist es gelungen, endlich einen Vorsprung zu behaupten und über die Zeit zu bringen. Langsam aber sicher ist die Handschrift des neuen Trainers erkennbar.

Doch trotz des Sieges war Celic noch nicht zufrieden. "Die Deckung und der Positionsangriff waren zwar okay, aber das Überzahlspiel ist noch verbesserungsfähig. Wir müssen vor allem mehr Geduld beweisen und keine unvorbereiteten und frühen Würfe riskieren. Die fünf Gegenspieler wissen, dass sie mehr machen müssen. Deshalb müssen wir schneller spielen und Lücken reißen. Auf der anderen Seite haben Gegentore in Überzahl auch eine psychologische Wirkung", meinte der Ascherslebener Trainer.

Celic fordert von seinen Schützlingen, dass sie die Leistung vom Münster-Spiel bestätigen und von Beginn an hellwach sind. Denn für ihn spielt noch ein anderer Aspekt eine Rolle. "Wir müssen die Fans für uns gewinnen. Und das geht am besten mit Leistung und Erfolg. Da ist jeder Spieler in die Pflicht genommen." Denn Celic weiß, dass die Fans eine wichtige Rolle spielen können, wenn es eng wird oder es nicht so gut läuft.

Für das Spiel am Freitag steht ausgerechnet hinter Paul Otto, der in Münster zehnmal traf, ein Fragezeichen. Er ist erkrankt und konnte seit Dienstag nicht trainieren. "Ich hoffe aber, dass er spielen kann", so der Trainer. Alle anderen Alligators sind nach Lage der Dinge an Deck.


ARTIKEL : THORSTEN KÖHLER
FOTO : FRANK GEHRMANN [Gorden Müller wird beim Wurf aus dem Rückraum behindert]
SVS am Februar 03 2012 07:12:59 · 0 Kommentare · 1458 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 417
Besucher Monat: 29957
Besucher Gesamt: 2589578