+++++ Alligators Mit Derbysieg +++++ HCA vs. HG 85 Köthen 33:31 (14:16) +++++ Starker Gudonis in der 2. Halbzeit +++++ Bester Werfer mit 8 Treffern P.Seifert +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Vorfreude auf die Derbys
ASCHERSLEBEN/MZ.
Der Deutsche Handball Bund hat die Staffeleinteilung für die kommende Saison in der Dritten Liga festgelegt. Und Sachsen-Anhalt atmet auf. Der SV Anhalt Bernburg, der Dessau-Roßlauer HV und der HC Aschersleben dürfen wieder gemeinsam in der Staffel Ost auf Punkte- und Torejagd gehen. Und nach der Niederlage der HSG Pohlheim in der Relegation gegen Eintracht Hagen, spielt mit dem SC Magdeburg II ein vierter Sachsen-Anhalt-Vertreter in der Oststaffel.
Neben den bekannten Teams Eintracht Baunatal, HSC Bad Neustadt, HSG Gensungen / Felsberg, HSC Coburg, DJK Rimpar, TG Münden, LVB Leipzig und Lok Pirna, sind mit dem Hessen-Meister HSG Nieder-Roden, dem SV Auerbach (Erster der Oberliga Bayern), dem HC Elbflorenz Dresden (Sieger der Mitteldeutschen Oberliga) und dem LHC Cottbus (Meister der Ostsee-Spree-Oberliga) vier Neulinge in der Staffel. Die weitesten Strecken sind nach Nieder-Roden, Rimpar und Auerbach. Die weite Reise nach Münster entfällt in der kommenden Saison.
"Ich freue mich, dass der SCM II auch in der Oststaffel spielt. Wir haben ein Derby mehr und dadurch auch mehr Zuschauer. Ich denke, die Magdeburger tun der ganzen Liga gut", sieht HC-Geschäftsführer Randolf Neumann die neue Staffeleinteilung.
Das Management des Dessau-Roßlauer HV hatte befürchtet, ähnlich wie die Reserve des SC Magdeburg im vergangenen Spieljahr, in die Nordstaffel zu rutschen. "Solch eine Entscheidung hätte uns richtig wehgetan. Die Derbys sind doch immer das Salz in der Suppe", meinte DRHV-Präsident Thomas Zänger.
Auch Klaus Kahler war die Erleichterung anzumerken, als er von der guten Nachricht erfuhr. "Jetzt habe ich eine Sorge weniger. Es ist unheimlich wichtig, dass wir wieder gegen Aschersleben und Dessau-Roßlau antreten können. Noch lieber wäre es mir, wenn auch wieder die Reserve des SC Magdeburg zu unseren Gegnern zählen würde. Wir heißen schließlich Oststaffel. Es ist schon ein Unterschied, ob ich 400 Kilometer in Richtung Hessen oder nur 40 Kilometer bis nach Magdeburg fahre. Außerdem sind diese Vergleiche zwischen den besten Mannschaften Sachsen-Anhalts hinter dem Bundesligisten SC Magdeburg auch für die Zuschauer interessanter", meinte der Vorsitzende des Trägervereins des SV Anhalt Bernburg.

ARTIKEL : THORSTEN KÖHLER
FOTO : FRANK GEHRMANN [Frank Seifert (M.) kann sich in der kommenden Saison auch auf Derbys mit dem SCM II freuen]
SVS am Juni 18 2012 06:34:40 · 0 Kommentare · 1315 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 2
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 1342
Besucher Monat: 45634
Besucher Gesamt: 2344925