+++++ Alligators kämpfen in der Relegation um den Verbleib in der 3. Liga +++++
Nur noch

;
bis zum nächsten Heimspiel
Navigation
Startseite
Zum Liveticker
Ergebnisse/Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
D-Jugend
E-Jugend

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

Forum
Impressum
Shoutbox
Du musst Dich einloggen, um eine Nachricht zu schreiben.

steffen001
21/07/2014 16:42
Ich brauch info was ist am Mittwoch los?

wildalligator
16/05/2014 17:22
Du bist nicht allein, Steffen!!! Die Anleitung für Reise-willige gibt es im Forum!!! ;-)

steffen001
14/05/2014 12:34
Hallo liebe Fans vom HC- Aschersleben wer fährt mit nach Beckdorf zur Relegation?

wildalligator
07/04/2014 15:41
AUTSCH!!! BRÄUER!!! Schon ein Fehler im ersten Satz!!! Es war die 12 Niederlage im 14 Auswärtsspiel!!! Wenn man schon nicht mit kommt, sollte man wenigstens rechnen können!!! :-D

Kruemel
11/01/2014 13:29
Wollte gern mal wissen wo das nächste Heimspiel stattfindet. Im Ballhaus ist ja nach Zeitungsberichten zur gleichen Zeit eine Veranstaltung?

Shoutbox Archiv
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
HC Aschersleben empfängt HC Elbflorenz Dresden
ASCHERSLEBEN/MZ.
Gunter Funk wird sich am Dienstag geärgert haben. Funk, derzeit Profitrainer im Wartestand, ist immer auf dem Laufenden, wenn es um Handball geht. Er wird also auch den Artikel auf handball-world.com, einer Internetseite für Handball-Fans, gelesen haben. Da stand: "Die Talfahrt des HC Aschersleben in der 3. Liga Ost geht auch nach dem Rauswurf von Trainer Gunter Funk weiter." Was Funk nun daran geärgert haben dürfte, ist das Wörtchen "auch".

Denn: Als Funk fristlos entlassen wurde, stand der HC Aschersleben auf dem zehnten Tabellenplatz. Zwei Plätze besser wären sicher drin gewesen, aber Platz zehn war durchaus leistungsgerecht. Die "Talfahrt", von der auf dem Portal handball-world.com zu lesen ist, begann also nicht mit Funk. Wenn man sich schon dieser Vokabel bedienen will, muss man konstatieren, dass sie erst nach Funks Rausschmiss begann.

Nun sind seit der Demission des vom Geschäftsführer Randolf Neumann ungeliebten Trainers erst zwei Spiele gespielt worden. Die gingen verloren. Doch auch zu Zeiten Gunter Funks beim HC Aschersleben gab es zwei Niederlagen in Folge. Und das mehrmals. Gleich zu Saisonbeginn verlor der HCA gegen den DRHV und Münden. Im Oktober verloren die Alligators erst gegen die SCM-Reserve und dann gegen Bernburg. Die Alarmglocken gingen weder zu Saisonbeginn noch im Oktober an. Doch im Dezember hört man sie deutlich schellen.

Denn die Mannschaft steht nach wie vor führungslos da. Wann ein neuer Trainer präsentiert wird, ist unklar. HCA-Geschäftsführer Randolf Neumann erklärte am Freitag wiederholt, dass er keine Wasserstandsmeldungen abgeben werde. "Wenn ich das tun würde, öffne ich Spekulationen Tür und Tor. Das hilft keinem weiter", war sein Kommentar dazu. Also wird Frank Seifert sen. auch am Sonntag wieder als Übergangstrainer auf der HCA-Bank Platz nehmen.

Die Partie gegen den HC Elbflorenz Dresden hat keinen vorentscheidenden Charakter. Das haben Partien am 14. Spieltag nie. Jedoch steht die Frage im Raum, was passiert, wenn die Mannschaft erneut verliert? Nicht nur wäre es erstmals in der Spielzeit 2012 / 13 die dritte Niederlage in Folge. Die Fragen würden lauter werden, was denn der Rauswurf von Gunter Funk gebracht habe. Denn eine Woche nach der Dresden-Partie geht es nach Bad Neustadt. Und kurz vor Weihnachten zum Rückspiel gegen den Dessau-Roßlauer HV. Gegner, die auswärts schwer zu bezwingen sind. Somit hat die Partie am Sonntag gegen den Aufsteiger aus der Mitteldeutschen Oberliga nicht weniger als einen brisanten Charakter. Brisant für den Geschäftsführer, brisant für den Präsidenten Jürgen Arndt, brisant für die Mannschaft.

Gegen Auerbach hat die Mannschaft 34 Tore geworfen. Und wenn man 34 Tore in einem Heimspiel erzielt, sollte das auch für einen Sieg reichen. Doch die Abwehr ist derzeit das Sorgenkind. Gegen Auerbach gab es 37, eine Woche vorher gegen Gensungen / Felsberg 38 Gegentore. Der HC Aschersleben muss also versuchen, die Kiste sauberer zu halten. Das klingt leichter, als es ist. Vor allem in trainerlosen Zeiten, wie jetzt.


ARTIKEL : MARCUS BRÄUER
FOTO : FRANK GEHRMANN [Frank Seifert jun. (am Ball) konnte zuletzt wenig Impulse setzen. Ihm fehlt aber auch das Training.]
SVS am Dezember 11 2012 05:26:08 · Drucken
Unsere Sponsoren
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 134
Neustes Mitglied: tomsdoutlet

Besucher Heute: 52
Besucher Monat: 396
Besucher Gesamt: 869827