+++++ Alligators mit schmerzlicher Niederlage in Dresden +++++ HC Elbflorenz II vs. HCA 30:19 (12:9) +++++ Kommoß und Weber mit je 4 Treffern beste Torschützen +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Motiviert unter Druck
Aschersleben/MZ.

Der HC Aschersleben fährt mit breiter Brust zum Vier-Punkte-Spiel nach Pirna. Für Jürgen Steinscherer wird es eine Rückkehr. Ob er spielt, ist fraglich.

Drei von vier möglichen Punkten im Februar - die Zwischenbilanz des HC Aschersleben kann sich sehen lassen. Dass es vier hätten sein können, darf die Mannschaft nicht mehr interessieren. Im richtungsweisenden Monat Februar jagt ein Vier-Punkte-Spiel das nächste. Am Sonnabend sind die Alligators beim ESV Lok Pirna zu Gast (Beginn: 19.30 Uhr).

Das Team aus Sachsen steht einen Platz und zwei Punkte hinter Aschersleben, auf einem Abstiegsplatz. Zudem hat der HCA das viel bessere Torverhältnis, der deutliche 28:15-Sieg im Hinspiel trug erheblich dazu bei. Doch Pirna hat noch ein Nachholspiel offen.

HCA der kleine Favorit

Es ist also morgen - wie bei Vier-Punkte-Spielen so üblich - beides möglich: Der Befreiungsschlag oder das Abrutschen. Zwar würde der HCA bei einer Niederlage weiter vor Pirna stehen, die Ausgangslage hätte sich aber zugunsten der Sachsen gedreht. Gewinnt jedoch der HC Aschersleben, hätte das Team von Trainer Dimitri Filippov sich einen echten Vorteil im Abstiegskampf verschafft.

Die Bedeutung der Partie ist hoch. Da ist es ein Vorteil, wenn man wie der HC Aschersleben seit drei Spielen ungeschlagen ist. „Die Stimmung ist sehr gut“, sagt Dimitri Filippov. Auch wenn einzelne Spieler angeschlagen sind, die Motivation ist hoch. „Wir wollen einen Sieg holen“, so Filippov. Es wäre der erste Auswärtssieg in dieser Saison. Gegen Leipzig (36:36) und Vorsfelde (20:20) war das Team um Kapitän Andreas Böhm nah dran.

Der Lauf der letzten Wochen lässt den HC Aschersleben als kleinen Favoriten erscheinen. Denn Pirna steckt in einem Ergebnisloch. Die letzten acht Spiele verlor die Mannschaft von Trainer Petr Hazl, darunter auch gegen den Vorletzten Vorsfelde. In den letzten drei Partien gelang es Lok nicht, 20 oder mehr Tore zu erzielen. Die Stimmung ist angespannt.

Jürgen Steinscherer hat zwei Jahre für Pirna gespielt. Es waren für den Österreicher die erfolgreichsten Zeiten in Deutschland. Er wurde Torschützenkönig. Er kennt das Umfeld gut. Seit Januar gehört Steinscherer aber zum Kader des HC Aschersleben. Bisher konnte er aber keine Akzente setzen. Es ist fraglich, dass sich das bei seiner Rückkehr in Pirna ändern wird. „Mit Jürgen ist es schwierig“, sagt Dimitri Filippov. Steinscherer lebt immer noch in Hildesheim, macht dort eine Ausbildung. Er trainiert nur einmal pro Woche mit der Mannschaft - jeden Freitag. „Das ist eigentlich zu wenig“, sagt sein Trainer.

Steinscherer war zum HCA gewechselt, um Spielpraxis zu sammeln. Doch er bekommt sie nicht, weil er nicht bei der Mannschaft ist, nur am Wochenende dazustößt. Ein Dilemma für beide Seiten. „Ich weiß, dass Jürgen ein guter Spieler sein kann“, sagt Filippov: „Aber ich muss ihn regelmäßig im Training sehen.“

Nicht abschreiben

Bisher ist er keine wirkliche Alternative für Pit Seifert als Linksaußen. Doch abschreiben will Filippov Steinscherer nicht. Es könnten im Spiel Dinge passieren, die dazu führen, dass Steinscherer plötzlich auf der Platte steht. Vielleicht schon morgen gegen Pirna. „Wir schauen mal“, sagt Filippov.

Die Geschichte wäre schon großartig: Steinscherer hilft dem HCA ausgerechnet gegen seinen Ex-Club zum ersten Auswärtssieg. Diese Schlagzeile würde in Aschersleben jedem gefallen.


ARTIKEL : MARCUS BRÄUER
FOTO : JÜRGEN PFLIEGENSDÖRFER [Ob Mantas Gudonis nach seinem Muskelfaserriss morgen spielen kann, ist noch fraglich.]
SVS am Februar 14 2014 12:25:30 · Drucken
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 1109
Besucher Monat: 34817
Besucher Gesamt: 2540818