+++++ Alligators mit Derbysieg im Ascaneum +++++ HCA vs. HG 85 Köthen 30:23 (11:10) +++++ Starker Gudonis und der 7m-Killer Thäddy zwischen den Pfosten +++++ Pit Seifert mit 7 Treffern bester Torschütze +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Traurige Wahrheit für den HC Aschersleben
HANDBALL-OBERLIGA
VON TOBIAS GROSSE

Die Handballer des HC Aschersleben befinden sich in einer schwierigen Phase. Nach der vierten Niederlage in Folge haben die Männer um Kapitän Martin Wartmann den Anschluss an die Spitzengruppe verloren.

ASCHERSLEBEN/MZ - Das Gespräch ist schon einige Minuten alt, Dimitri Filippov analysiert und erklärt, wie es zur 26:31-Niederlage des HC Aschersleben beim SV Hermsdorf kam. Dann spricht der Trainer einen Satz aus, der punktgenau für die momentane Situation des HCA steht: „Ich bin sehr traurig darüber, wie es momentan läuft.“

Keine Leute

Denn man kann getrost sagen, es läuft zur Zeit überhaupt nicht. Die Niederlage in Hermsdorf war mittlerweile das vierte Spiel in Serie, welches der HCA nicht gewinnen konnte. Dem Remis gegen Halle folgten Niederlagen gegen Freiberg, Glauchau/Meerane und eben Hermsdorf. Teams, die zur breiten Spitzengruppe der Liga gehören.
Ein Feld, aus dem sich der HC Aschersleben nun allerdings erst einmal mit 11:11 Punkten verabschiedet hat. Platz zehn ist aktuell die traurige Gewissheit. „Es soll keine Entschuldigung sein“, meint Dimitri Filippov, „aber wir haben einfach keine Leute.“ Mindaugas Veta und Kapitän Martin Wartmann waren wochenlang verletzt. Sie konnten in Hermsdorf zwar erstmals wieder auflaufen, „doch man merkt ihnen die lange Pause einfach an“, erklärt Filippov. Alternativen, insbesondere im Rückraum, sind schon seit Saisonbeginn rar gesät. Und vor allem: Unerfahren. Der 19-jährige Steven Mack und der ein Jahr ältere Clemens Grafenhorst sind talentiert, müssen sich aber erst noch ihre Sporen in der vierten Liga verdienen.
Zwar spielen sie viel „und sammeln so auch Erfahrungen“, wie Dimitri Filippov anmerkt. Aber Leistungsschwankungen sind da halt ebenso mit inbegriffen. „Es ist ein Prozess“, weiß der Coach. Ein Prozess, der eigentlich lieber heute als morgen abgeschlossen sein sollte. „Wir stehen jetzt natürlich unter Druck“, gibt Filippov zu.

Die beste Defensive kommt

Am kommenden Sonnabend gastiert zum letzten Spiel des Jahres der Einheit Plauen, aktuell Tabellenvierter, im Ballhaus (19 Uhr). Wieder ein Team aus der breiten Spitzengruppe. „Das wird genau so schwierig wie in Hermsdorf“, ist sich Dimitri Filippov sicher. Plauen, trainiert vom ehemaligen Bernburger Coach Sven Liesegang, besticht vor allem durch eine kompakte Abwehr. Mit 284 Gegentreffern (HCA: 345) stellen sie die beste Defensive der Liga. Für den HC Aschersleben werden die Aufgaben also nicht leichter. Den dezent anvisierten Wiederaufstieg kann man wohl zur Zeit ad acta legen. Eine weitere traurige Erkenntnis. (mz)

Zwei Auswärtsspiele

Am Sonnabend steht für den HC Aschersleben das letzte Spiel im Jahr 2014 auf dem Programm. Die Krokodile empfangen um 19 Uhr (Ballhaus) den HC Einheit Plauen. Ins Jahr 2015 startet die Mannschaft von Dimitri Filippov dann mit zwei Auswärtsspielen. Zunächst gastiert der HCA in Zwickau (10. Januar) zum letzten Hinrundenspiel, dann bei den GoGo Hornets (18. Januar).
wildalligator am Dezember 09 2014 17:20:22 · 0 Kommentare · 1015 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 956
Besucher Monat: 25828
Besucher Gesamt: 2585449