+++++ Megawoodstock in Aschersleben 20.07.-22.07.2018 +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
HCA an neuem Tiefpunkt
HANDBALL-OBERLIGA
VON TOBIAS GROSSE

Der HC Aschersleben kassiert gegen den HC Einheit Plauen die vierte Niederlage in Serie - teilweise auf katastrophale Art und Weise. Das Spiel geht deutlich mit 23:29 verloren.

Eric Straßburger sprach nach der Niederlage Klartext.
(BILD: TOBIS)



ASCHERSLEBEN/MZ - Anfangs sträubte er sich ein wenig. „Ich weiß nicht, ob man von einem Tiefpunkt sprechen kann“, sagte Eric Straßburger, „ich glaube eher, dass das alles ein Produkt falscher Erwartungshaltung ist.“ Der HC Aschersleben hatte soeben mit 23:29 gegen den HC Einheit Plauen verloren. Die Krokodile spielten teilweise desaströs, kassierten vollkommen verdient die vierte Niederlage in Serie. Fakten, die Eric Straßburger einige Minuten später doch noch zum Umdenken brachten. „Obwohl“, lenkt der 24-Jährige ein, „man kann eigentlich schon vom bisherigen Tiefpunkt sprechen.“

Bis es zu dieser Meinungsänderung kam, sprach der Kreisläufer allerdings Klartext. Die erwähnte falsche Erwartungshaltung beruhe auch auf „falscher Personalpolitik“, meinte Straßburger, „man kann keine Leute aus der Verbands- und Sachsen-Anhalt-Liga holen und dann den Anspruch stellen, oben mitzuspielen. Wir haben noch unsere Probleme.“ Eric Straßburger wechselte im Sommer selber vom Sachsen-Anhalt-Ligisten HSV Haldensleben nach Aschersleben. Am Samstagabend war er aber neben Kapitän Martin Wartmann der Einzige, dem man, über die komplette Spielzeit gesehen, Normalform bescheinigen konnte.

Dabei verlief die Partie in der ersten Halbzeit noch relativ ausgeglichen. Mit 10:13 ging es in die Kabine. Allerdings wäre auch ein Unentschieden dringewesen, hätte der HCA seine Chancen besser genutzt. Oder besser verteidigt. „Wir harmonisieren zur Zeit überhaupt nicht“, sagte Straßburger, „vor allem in der Abwehr. Wir verteidigen nicht als Mannschaft.“ Gegen Plauen jedoch nicht das einzige Problem. Es hakte überall. Und es ist auch nicht so, dass die Gäste Bäume ausgerissen hätten. „Plauen war ja nicht einmal gut“, meinte Eric Straßburger. Dennoch führten die von Sven Liesegang trainierten Sachsen einige Minuten vor Schluss sogar mit zehn Toren. Die katastrophale Anzahl von 17 technischen Fehlern und gerade einmal 38 Prozent Wurfquote machten es möglich. „Jeder Torwart, der hierherkommt, wird zum Held“, erklärte Straßburger.

Der eigentlich anvisierte Wiederaufstieg ist spätestens jetzt Geschichte, „und wäre mit solchen Leistungen auch nicht gerechtfertigt“, fügte der Kreisläufer der Krokodile an. „Ich hoffe, dass wir irgendwo im Mittelfeld einlaufen“, blickte Eric Straßburger voraus, „aber selbst das könnte eng werden. Denn es wird ja nicht leichter.“ In der Rückrunde muss der HC Aschersleben zu fast allen Top-Teams reisen. „Und mit solchen Leistungen“, so Straßburger, „gewinnst du kein Spiel mehr.“

Die Niederlage gegen Plauen war für den HCA der bisherige Tiefpunkt der Saison. Auch die Zuschauer im Ballhaus wirkten niedergeschlagen. „Ich kann die Leute verstehen, für so was würde ich auch nicht herkommen“, meinte Eric Straßburger, „man kann sich eigentlich nur entschuldigen.“ (mz)
wildalligator am Dezember 15 2014 11:48:55 · 0 Kommentare · 1076 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 2
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 1541
Besucher Monat: 25118
Besucher Gesamt: 2449183