+++++ Alligators Mit Derbysieg +++++ HCA vs. HG 85 Köthen 33:31 (14:16) +++++ Starker Gudonis in der 2. Halbzeit +++++ Bester Werfer mit 8 Treffern P.Seifert +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Helfer in der Not
HANDBALL-OBERLIGA
VON TOBIAS GROSSE

Nach Frank Seifert kehrt auch Andreas Böhm zum HC Aschersleben zurück. Der Torhüter ersetzt den verletzten Mantas Gudonis.

ASCHERSLEBEN/MZ - Andreas Böhm erinnert sich noch genau. An den Sommer, an das Freiluftspiel des HC Aschersleben gegen das All-Star-Team von Ex-Nationalspieler Stefan Kretzschmar. Für Böhm war es damals der vorerst letzte Auftritt im Alligators-Trikot. Eine Art Abschiedsspiel sozusagen. Aufgrund beruflicher Verpflichtungen wollte sich der langjährige Kapitän vom aktiven Sport erst einmal zurückziehen. Aber schon nach der Partie gegen „Team Kretzsche“ erklärte der Torhüter: Wenn der Verein ihn noch einmal brauchen würde, wäre er da. „Das habe ich damals ja versprochen“, sagt er. Und Andreas Böhm hält sein Wort. Der HC Aschersleben braucht ihn - und er ist da. Böhm ist somit nach Frank Seifert (die MZ berichtete) der zweite Rückkehrer innerhalb weniger Wochen. Ein weiterer Helfer in der Not.

So wollen die Fans des HC Aschersleben die beiden Rückkehrer Frank Seifert (l.) und Andreas Böhm auch in dieser Saison noch öfter sehen: Frenetisch jubelnd.
(BILD: ARCHIV/TOBIS)


Vier bis sechs Wochen Ausfall
Doch ist die Rückkehr des Torhüters, anders als bei Frank Seifert, nicht der misslichen Lage inklusive Abstiegskampf der Krokodile in der Mitteldeutschen Oberliga geschuldet. Sie hat vielmehr personelle Gründe. Nach der 28:31-Auswärtsniederlage des HC Aschersleben in Radis erreichten Böhm zwei Anrufe. An den Leitungen? HCA-Trainer Dimitri Filippov und Torwart Mantas Gudonis. Die Intention? Bei Gudonis geht es vorerst nicht weiter. Der Litauer hatte sich schon vor einiger Zeit den Meniskus im Knie verletzt und konnte in den letzten Wochen kaum noch spielen. Am Mittwoch nun folgte das Unausweichliche: Mantas Gudonis musste operiert werden. Die OP verlief zwar erfolgreich, aber dennoch wird der Keeper erst einmal vier bis sechs Wochen ausfallen.

„Die normative Kraft des Faktischen“
Der Zwickauer HC, derzeit Elfter und damit ärgster Konkurrent des HC Aschersleben (10.) im Abstiegskampf, hat nach fünf sieglosen Spielen in Folge die Reißleine gezogen. Wie der Verein auf seiner Facebook-Seite bekannt gab, wurde das bisherige Trainerduo Shin Uematsu und André Keil von seinen Aufgaben freigestellt.

wildalligator am März 07 2015 17:42:24 · 1 Kommentare · 1024 gelesen · Drucken
Kommentare
koonersters123 am April 08 2015 09:17:13
<P>Cardoni and husband John of Webster, Mass., Trx Straps and Carol Chenard and husband William, of Natick, Mass.; four grandchildren, Kelley and Michael Chenard, and Ryan and Trx Bands Megan Burns; brother, Robert Burns and wife Ellen; his aunt Edith Burns; and close Trx Suspension Training cousins, Shirley Siegemeier and husband Louis, Marlene Greenhalgh and husband Ralph, and Donna Stanley and husband Howard; and other cousins, nieces, and Trx Training nephews. In addition to his parents, David was predeceased by his brother and sister in law, Richard Burns and his wife Shirley. On Saturday, Jan.</P>
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 1353
Besucher Monat: 45645
Besucher Gesamt: 2344936