+++++ Megawoodstock in Aschersleben 20.07.-22.07.2018 +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Das Wacken des Handballs
OPEN-AIR HANDBALL IN ASCHERSLEBEN
VON TOBIAS GROSSE

Open-Air-Handball in Aschersleben geht in die dritte Runde - und wird immer größer. Im Juli stehen auf der Herrenbreite drei Tage im Zeichen des Sports


Der SC Magdeburg - hier Yves Grafenhorst beim Wurf - wird in diesem Jahr das Handball-Open-Air sportlich eröffnen. Im Duell zweier Bundesligisten trifft der SCM auf den Bergischen HC.
(BILD: Gehrmann/Archiv)


ASCHERSLEBEN/MZ - Angefangen hat alles mit nicht einmal 800 Besuchern. Die auftretenden Bands kamen alle aus Deutschland, wobei die Technik auf einem geliehenen Anhänger einer örtlichen Spedition aufgebaut und die Bühne selbst gebaut wurde Die Rede ist vom Wacken Open Air. Ein seit 1990 abgehaltenes, jährliches Heavy-Metal-Festival, das stets am ersten Augustwochenende in der 1800-Seelen-Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein stattfindet. Mittlerweile gilt es als größtes Heavy-Metal-Festival der Welt, die Teilnehmeranzahl hat sich verhundertfacht, die beliebtesten Metal-Bands der Welt treten auf.
Ganz so bekannt und beliebt ist das mittlerweile dritte Handball-Open-Air in Aschersleben natürlich noch nicht. Doch: „Wenn wir irgendwann einmal das Wacken des Handballs wären, wäre das schon cool“, sagt Marko Baumbach.

Aschersleben als Vorreiter
Baumbach ist einer der Hauptorganisatoren des diesjährigen Handball-Open-Airs. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen. Und im Vergleich zum vergangenen Jahr sind das viele mehr. Denn: Wurden damals die beiden Spiele - zwischen dem HC Aschersleben und dem Team von Handball-Legende Stefan Kretzschmar, sowie zwischen den beiden Bundesligisten SC Magdeburg und Füchse Berlin - nacheinander ausgetragen, so wird das „Megawoodstock“, so der offizielle Name, in diesem Jahr nicht mehr nur an einem Abend stattfinden. Sondern vom 24. bis 26. Juli auf der Herrenbreite an einem kompletten Wochenende. „Etwas Vergleichbares“, sagt Marko Baumbach, „hat es meines Wissens noch nirgendwo anders gegeben.“

Im vergangenen Jahr lockte strahlender Sonnenschein über 2.000 Zuschauer.
(BILD: Gehrmann/Archiv)


Aschersleben sozusagen als Vorreiter. „Vor allem für die Stadt ist das natürlich großartig, Aschersleben wird dadurch super präsentiert“, meint der Organisator. „Andere Städte können so etwas nicht vorweisen.“ Und auch in diesem Jahr wird es dem Handball-Open-Air vor allem an einem nicht fehlen: An hochkarätigem Sport.
Nach der Eröffnung treffen am Freitag (18 Uhr) der SC Magdeburg und der Bergische HC aufeinander. Ein Duell zweier Bundesligisten. Wie im vergangenen Jahr also. „Wir haben uns aber bewusst dafür entschieden, auch ein Turnier zu machen“, verweist Baumbach auf den Sonnabend. „Zu den Details halten wir uns aber noch bedeckt“, meint er weiter. „Nur so viel: Wir werden Mannschaften aus ganz Deutschland begrüßen.“
Die noch dazu eine vielleicht einmalige Chance haben. Denn im Anschluss spielt eine Auswahlmannschaft des Turniers zunächst gegen das Team von Stefan Kretzschmar und danach gegen die Frauennationalmannschaft. „Wäre ich Handballer, wäre es mein Traum einmal gegen solche Leute zu spielen“, sagt Mirko Baumbach und fügt an: „Wir freuen uns natürlich auch total, dass wir solche Teams für uns gewinnen konnten.“

Sport und Event vereint
Zum Abschluss treffen am Sonntag (16 Uhr) dann die Beachhandball-Nationalmannschaften aus Deutschland und Polen aufeinander. „Und das richtig attraktive“, sagt Mirko Baumbach, „ist, dass wir Sport und Event vereinen.“ Denn: „An den Abenden können die Zuschauer noch mit den Aktiven feiern.
“Open-Air-Handball in Aschersleben geht in diesem Jahr in die dritte Auflage. Die Verantwortlichen haben ein Ziel. „Aschersleben zum Zentrum des Open-Air-Handballs machen“, sagt Baumbach. „Das wird nicht gleich dieses Jahr klappen, aber in Zukunft.
“Auf dem Wacken Open Air werden in diesem Jahr übrigens wieder bis zu 85000 Menschen erwartet. Aber Wacken hat halt auch 20 Jahre Vorsprung. (mz)

Tickets
Kapazität begrenzt
Da die Sitzplatzkapazitäten für das Turnier begrenzt sind, wird vom Veranstalter empfohlen, sich im Vorfeld bereits Tickets zu sichern. Die Tageskarten und das Kombi-Ticket, welches für alle drei Tage gilt, sind ab sofort erhältlich.
Informationen und Tickets: Tourist-Information Aschersleben, Hecknerstraße 6 (Tel.: 03473 8409440 bzw. Email: info@aschersleber-tourismus.de) oder unter www.eventim.com


wildalligator am Juni 06 2015 10:35:02 · 0 Kommentare · 1291 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 2
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 417
Besucher Monat: 18636
Besucher Gesamt: 2442701