+++++ Alligators bleiben 2018 weiter ungeschlagen +++++ HCA vs. HC Einheit Plauen 26:25 (15:9) +++++ Kommoß wieder bester Werfer mit 5 Treffern +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Abwehr schwach auf der Brust
ASCHERSLEBEN/MZ.
Die Ascherslebener Zweitliga-Handballer und ihre Fans warten weiter auf den ersten Heimerfolg. Am Sonntagabend unterlag der HCA in der Ascherslebener Ballhaus-Arena erst einmal dem VfL Edewecht mit 32:36. Dabei waren die Gastgeber so dicht wie bisher noch nie dran, den Bock endlich einmal umzustoßen. In der 46 Minuten Minute stand es 26:26. Kurz vorher hatten die Alligators sogar geführt (26:25). Doch dann genehmigten sich die Edewechter vier Tore am Stück und damit genug Luft, um diesen Vorsprung bis zum Schlusspfiff über die Bühne zu bringen.

Als positive Erkenntnis können die Ascherslebener vermelden, dass ihr Angriff augenscheinlich besser als in der Vergangenheit funktionierte - und dass Andreas Böhm im Tor sehr gute Arbeit verrichtete. Das alles konnte aber die über weite Strecken brustschwache Abwehrleistung und die nach wie vor fehlende Aufbaureihe nicht kompensieren. Mirko Milosevic avancierte auf diese Art und Weise zu einer Art Kreisspielerersatz. Allerdings ein erfolgreicher. Statt seine zwölf Tore aus der ihm eigentlich zugedachten zweiten Reihe zu erzielen, machte er die Treffer immer wieder aus dem 1:1-Verhalten heraus. Von hinten gelang ihm gerade ein Tor - was seine gute Vorstellung keinesfalls schmälert.

Im ersten Teil der Begegnung entwickelte sich ein recht munteres Torewerfen auf beiden Seiten. Nur - die Alligators leisteten sich mehr oder wenig unauffällig den einen oder anderen Fehler mehr. Deshalb liefen sie immer einem Zwei-bis-vier-Tore-Rückstand hinterher. Den Gästen machten sie es dabei leicht, weil die HCA-Verteidigung ihnen gleich mehrfach scheunentorartige Räume anbot. Irgendwie schien es, als wären die HCA-Verteidiger an der Sechs-Meter-Linie fest gewachsen. So wenig bewegten sie sich den VfL-Angreifern entgegen.

Die hatten vor allem körperliche Vorteile und irgendwie auch etwas mehr Selbstvertrauen. Wenn der Ascherslebener Angriff vergleichsweise gut funktionierte, dann konnte das nicht für Carsten Kommoß gelten. Der agierte weit von seiner Bestform entfernt.

In der Pause (19:21) machte HCA-Spielertrainer Dmitri Filippov verbal noch einmal mobil. "Wir müssen ruhig und vor allem mit dem Kopf spielen", schärfte er seinen Spielern ein. Das schien zunächst zu wirken. In der 37. Minute warf Milosewic den Anschluss zum 22:23, in der 39. Minute Kommoß den Ausgleich (23:23) und in der 45. Minute noch einmal Milisevic zum ersten Mal die Führung (26:25).

Dann ging den Gästen wohl ein Licht auf, dass man auch beim Tabellenschlusslicht nicht einfach im Vorbeigehen zwei Punkte mitnehmen kann. Die bestraften jetzt einmal häufiger die kleinen und größeren Nachlässigkeiten der Krokodile und fuhren am Ende durchaus als verdiente Sieger nach Hause.

In einer ersten Analyse nach dem Spiel sprach HCA-Coach Dmitri Filippov von weiteren Fortschritten. Er sei davon überzeugt, dass die Mannschaft in der Rückrunde eine unübersehbar bessere Leistung bieten werde als bisher.

Aschersleben: Böhm, Gudonis - Kommoß (3), Böcker (4), Frank Seifert, Kairis (4), Müller (3), Pit Seifert (1), Lampe (2), Filippov (1), Milosevic (12), Liesche (2)

Edewecht: Oehus, Wendler - Delinak (5), Buyny, Köhler, Heisig (1), Versakovs (13), Weihrauch (3), de Raad, Redecker (4), Reil (3), Köhler (7), Schröder

Artikel: Harald Vopel
Foto: Frank Gehrmann
ics am Dezember 05 2010 19:31:20 · 1 Kommentare · 1509 gelesen · Drucken
Kommentare
Ich am Dezember 07 2010 12:17:39
wir haben dem Gegner die Punkte regelrecht hinterher geworfensmiley
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 676
Neustes Mitglied: ayozna

Besucher Heute: 1633
Besucher Monat: 32476
Besucher Gesamt: 2235911