+++++ Allen Sponsoren und Fans ein Frohes Weihnachtsfest und ein Gesundes Neues Jahr +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Mannschaft bringt Trainerteam zum Verzweifeln
Spielbericht vom 28.11.2015 männliche B-Jugend
VON SVEN NUPNAU

Neues Spiel, neues Glück – nach dem sehr guten Auftritt der letzten Woche beim Derby ging´s am Wochenende zu den noch sieglosen Langenweddingern. ...

ASCHERSLEBEN - Mittlerweile auch zur Normalität geworden: angesetzte Schiedsrichter, die auch nicht mehr erscheinen und ein Ersatz das Spiel alleine leitet. Dies kann nicht und hat nicht funktioniert – dazu später mehr.

Die Anfangsphase wiedermal verpennt, denn Langenweddingen konnte walten und schalten und die HCA-Jungs schauten nur zu. Im Angriff so viele „einfache“ Fehler, da muss man sich nicht wundern, wenn man einem Rückstand hinterher rennt. Zum Ende der ersten Halbzeit schien es so, als würde man aus dem Tiefschlaf erwachen: aus einem 3-Tore-Rückstand machten die HCA-Jungs eine Führung – mehr leider nicht, Halbzeit 11:12.

Lauter als sonst war diesmal die Ansprache in der Kabine.
Die Fehlerquote viel zu hoch, Einstellung nicht vorhanden, Kampfeswille was für ein Wort. So konnte es nicht weitergehen.
Mit Anpfiff zur zweiten Halbzeit keine Änderung – eher noch schlechter. Langenweddingen hatte leichtes Spiel und führte 16:12. Zum schlechten Spiel nun auch noch die Einmannshow vom Schiri, der einige Regeln unterschiedlich deutete und damit dem Heimteam Vorteil verschaffte. Aber das ist nun einmal Handball. Spätestens hier hätte eine Reaktion der Mannschaft kommen müssen. Leider nein, Null-Änderung und sage und schreibe 11 Minuten kein Tor – grauenvolle Vorstellung, Verzweiflung beim Trainerteam.
Das es am Ende knapp wurde lag wohl daran, dass der Heimmannschaft die Luft ausging, Endstand 19:18.

Fazit: „Eine Niederlage, die selbst mit 50% Einstellung hätte gewonnen werden müssen! Wenn halt nur drei Spieler Normalform haben, kann man ein Spiel nicht gewinnen. Handball ist eine Mannschaftssportart bei denen die 6 Feldspieler, der Torhüter und die Auswechselspieler mit den Trainern zusammen und nicht gegeneinander spielen sollten – wer das jetzt nicht begreift, sollte die Sportart wechseln.“

Es spielten: Pascal Hoyer (TW), Pascal Diener (1), Jonas Große (1), Tim Metzing (7), Florian Nupnau (8), Markus Reihl, Niklas Schreiber, Adrian Traore, Dominik Wenzel (1)
wildalligator am November 30 2015 12:44:34 · 0 Kommentare · 804 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
Termine
Sonnabend, 30.12.17
09:30 Uhr im Ascaneum
Ulk-Turnier
09:30 Uhr Meldebeginn
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 622
Neustes Mitglied: ihorym

Besucher Heute: 950
Besucher Monat: 24664
Besucher Gesamt: 2183162