+++++ Alligators mit deftiger Niederlage in Apolda +++++ HSV Apolda vs. HCA 29:20 (16:6) +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Schadensbegrenzung in der Grafschaft oder ein Adventswunder?
ASCHERSLEBEN/MZ.
"Wir haben gegen den DRHV einen Schritt nach vorn gemacht und werden in der zweiten Bundesliga auch noch Punkte holen", hatte Ascherslebens Spielertrainer Dmitri Filippov nach dem Abpfiff des Derbys gegen den Dessau-Roßlauer HV der 30:33-Niederlage auch einen positiven Aspekt abgewonnen. Die nächste Chance, das magere Punktekonto aufzustocken, besteht für die Aschersleber am Sonntag ab 17 Uhr bei der HSG Nordhorn.

Doch über die Rolle des krassen Außenseiters wird der Aufsteiger bei seinem Gastspiel beim ehemaligen Bundesligisten nicht hinauskommen. "Nordhorn ist auf dem besten Weg, sich für die eingleisige zweite Liga zu qualifizieren. Wir stehen ganz unten. Ich habe die HSG viermal auf Video gesehen. Der Gegner spielt einen sehr schnellen Handball. Aber in jeder Partie ist alles möglich. Wir fahren nicht dorthin, um die Punkte auf dem Silbertablett zu servieren und wollen uns so teuer wie möglich verkaufen", macht sich Filippov keine Illusion.

Doch selbst eine Schadensbegrenzung dürfte dem Zweitligaschlusslicht mehr als schwer fallen. Der EHF-Pokalsieger von 2008 hat die Abgänge seiner Leistungsträger Maik Machulla (HSG Ahlen-Hamm), Nicky Verjans (TuS Nettelstedt-Lübbecke) und Michael Jahns (Eintracht Hildesheim) besser kompensiert, als es die Experten vor der Saison erwartet hatten. Bobby Schagen (93 / 48), Nils Meyer (80) und Matthias Struck (61) treten für das Trio nun als Torschützen vom Dienst erfolgreich in Erscheinung. Die Mannschaft aus der Grafschaft Bentheim hat im Euregium in dieser Saison noch keine einzige Niederlage kassiert und gab nur beim 29:29 gegen den Bundesliga-Absteiger GWD Minden einen Zähler ab.

Dem derzeitigen Spitzenreiter VfL Bad Schwartau fügten die "Nordhörner" beim 28:26-Erfolg die bisher einzige Niederlage in der "Hanse-Hölle" zu. Mit 20:10 Punkten liegen die Schützlinge von Heiner Bültmann auf dem vierten Platz sogar in Lauerposition, haben nur drei Punkte Rückstand auf Bad Schwartau. Im DHB-Pokalachtelfinalspiel am Mittwoch verlangte die HSG dem Erstligisten MT Melsungen alles ab und verlor nach einer 11:10-Führung zur Pause nur knapp mit 22:26.

Immerhin zeigt die Formkurve bei den Alligators zumindest wieder leicht nach oben. Vojislav Cucoz kommt langsam in Fahrt. Auch Mirko Milosevic hat sich gegenüber der ersten Hälfte der Hinrunde erheblich gesteigert und sein Potenzial in den letzten beiden Heimspielen gegen Edewecht und den DRHV nicht nur angedeutet. Die Knieverletzung von Gordon Müller, der Anfang der zweiten Halbzeit mit dem Abwehrspezialisten des Dessau-Roßlauer HV, Martin Pratersch, zusammenprallte, stellte sich bei der Nachuntersuchung glücklicherweise als nicht so schwerwiegend heraus.

"Die letzten zwei Spiele gegen Edewecht und gegen den DRHV sollten meiner Mannschaft Mut gegeben haben. Das müssen die Jungs in die Köpfe bekommen. Wir können nur gemeinsam aus der Talsohle kommen und uns nur selbst helfen. Mit unserem Mannschaftsgeist, der sich entwickelt, werden wir in der Rückrunde noch für Überraschungen sorgen", hat Filippov die Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis nicht aufgegeben. Es würde jedoch an ein Wunder grenzen, wenn dem HCA am vierten Advent in Nordhorn der erste Schritt aus der Talsohle gelänge.

Artikel: Carsten Roloff
Foto: Frank Gehrmann
ics am Dezember 17 2010 09:38:13 · 0 Kommentare · 1522 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 2
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 850
Besucher Monat: 16949
Besucher Gesamt: 2616674