+++++ Alligators Mit Derbysieg +++++ HCA vs. HG 85 Köthen 33:31 (14:16) +++++ Starker Gudonis in der 2. Halbzeit +++++ Bester Werfer mit 8 Treffern P.Seifert +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Höchste Saisonniederlage
Spielbericht vom 13.2.2016 männliche B-Jugend
VON SVEN NUPNAU

Nach einer zweiwöchigen Spielpause fuhr man am heutigen Samstag nach Staßfurt. Hier wollte man an den grandiosen Heimsieg aus der Hinrunde anknüpfen.

ASCHERSLEBEN - Doch schon im Vorfeld waren die Weichen für die HCA-Jungs schlecht gestellt: Trainingsausfall und drei Spieler meinten wohl länger Pause machen zu müssen, einer noch im Urlaub, der andere auf einer Geburtstagsfeier und ein weiterer findet es wohl auf dem Sofa am schönsten. Die Enttäuschung beim Rest der Mannschaft und beim Trainerteam fiel dementsprechend aus. An dieser Stelle sei jedem noch einmal gesagt: Handball ist und bleibt eine Mannschaftssportart.
Da ja auch der Torhüter fehlte, musste nun ein Spieler ins Tor. Zum Glück erklärte sich auch noch Jannik Fohrer bereit (Spieler aus der C-Jugend), nach seinem Punktspiel in Oschersleben noch nach Staßfurt zu kommen, um auszuhelfen. Leider verletzte er sich leicht bei der Erwärmung, biss sich aber bis zum Schluss durch. Somit war eigentlich allen klar: es wird kein spannendes Derby geben, denn der Sieger stand im Vorfeld schon fest.

Trotzdem versuchte man, das Spiel lange offen zu gestalten. Dies gelang der Mannschaft bis zum 8:6 und 10:7 sehr ordentlich, aber danach verlor man irgendwie die Konzentration und die Einstellung. Beim Stand von 16:9 musste reagiert werden und man nahm seine Auszeit. Leider half diese auch nicht, denn es änderte sich nichts. Es kam eher das Gefühl auf, man habe sich schon vor der Halbzeitpause ergeben, HZ-Stand 20:13.
Die Ansprache in der Pause fiel natürlich dementsprechend laut aus. Jeder sollte es merken, dass das Trainerteam das Spiel noch nicht abgehakt hatte.
Anpfiff zur zweiten Halbzeit und die Mannschaft befand sich wieder im Tunnel. Staßfurt konnte machen was es wollte und der HCA wollte oder konnte nicht mehr. Beim Stand von 29:16 ein letzter Versuch – Auszeit. Hier appellierte man an die Ehre jedes einzelnen, denn so sollte dieses Spiel nicht enden. Kurioser Weise zeigte jetzt die Mannschaft, dass sie auch Handball spielen kann: stabile Deckung und ordentlicher Angriff sorgten dafür, dass man auf 29:22 verkürzen konnte und somit keimte wieder ein wenig Hoffnung auf. Leider nur ein kurzes Aufflackern. Am Ende stand dann doch die höchste Saisonniederlage zu Buche, 39:25.

Es spielten: Arvid Michaelis (TW), Pascal Diener, Jannik Fohrer (4), Tim Metzing (4), Florian Nupnau (12), Markus Reihl, Niklas, Schreiber (2), Adrian Traore (3)
wildalligator am Februar 15 2016 12:16:03 · 0 Kommentare · 787 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 147
Besucher Monat: 42272
Besucher Gesamt: 2341563