+++++ Alligators mit Derbysieg im Ascaneum +++++ HCA vs. HG 85 Köthen 30:23 (11:10) +++++ Starker Gudonis und der 7m-Killer Thäddy zwischen den Pfosten +++++ Pit Seifert mit 7 Treffern bester Torschütze +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Torhüter bringt Gegner zur Verzweiflung
Spielbericht vom 27.2.2016 männliche B-Jugend
VON SVEN NUPNAU

ASCHERSLEBEN - Im ersten Spiel um den HVSA–Pokal, wo jeder gegen jeden spielt, fuhr man heute nach Klein Oschersleben. Die HCA-Jungs hatten heute die Möglichkeit, sich für die Niederlage aus der Punktspielserie zu revanchieren.
Demzufolge nahm man sich für dieses Spiel sehr viel vor, um dies auch in die Tat umzusetzen.

Leider begann Klein Oschersleben gleich mit Manndeckung gegen Florian Nupnau, womit der Spielfluss der HCA-Jungs unterbrochen werden sollte. Dies gelang ihnen nur teilweise, denn der HCA führte schnell mit 2:0, konnte sich aber nicht weiter absetzen. Nach sechs Spielminuten stand es 2:1 für den HCA. Parallelen zum letzten Spiel traten auf, der HCA konnte mit der unorthodoxen Spielweise nicht umgehen und die Heimmannschaft drehte das Spiel. Klein Oschersleben führte nun mit 6:3 und der HCA konnte nur zuschauen. In dieser Phase gelang der Heimmannschaft fast alles und beim HCA lief nicht viel zusammen. Glücklicherweise hatte der HCA heute einen sehr guten Torhüter in ihren Reihen, der ein ums andere Mal dafür sorgte, dass der Gegner nicht seinen Vorsprung ausbauen konnte. Jetzt stellte man in der Deckung um und versuchte vorne ihren Spielführer aus der Manndeckung zu befreien. Nur langsam fand der HCA in die Spur zurück und konnte in der 20.Spielminute beim 9:9 wieder ausgleichen. Jetzt war es ein offenes Spiel, die Führung wechselte ständig und beim Stand von 14:14 ging man in die Halbzeitpause.
Wolle man heute als Sieger vom Platz gehen, müsse sich einiges in der zweiten Halbzeit ändern. Somit begann die zweite Halbzeit mit einem ganz anderen auftreten. Von Anfang an setzte man den Gegner unter Druck und führte schnell mit 18:14. Bei Klein Oschersleben lief nicht mehr viel zusammen, die Manndeckung brachte nicht mehr ihre gewünschte Wirkung und ihre Würfe konnten sehr oft vom HCA-Torhüter entschärft werden. Beim Stand von 23:16 war eine Vorentscheidung gefallen. Die Heimmannschaft war am verzweifeln, nach sechs in Folge gehalten Siebenmetern vom HCA-Torhüter Pascal Hoyer brach Klein Oschersleben wie ein Kartenhaus zusammen. Endlich trat man wieder als Team auf, jeder kämpfte für den anderen und so konnte man auch munter durchwechseln, denn jeder sollte seine Einsatzmöglichkeiten erhalten. Durch die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, gab es am Ende einen verdienten Auswärtssieg mit 27:20.

Es spielten: Pascal Hoyer(TW), Pascal Diener, Jannik Fohrer (6), Jonas Große, Tim Metzing (6),
Arvid Michaelis (6), Florian Nupnau (8), Markus Reihl, Niklas Schreiber, Adrian Traore (1),
Dominik Wenzel

wildalligator am Februar 29 2016 12:32:35 · 0 Kommentare · 1094 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 2
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 247
Besucher Monat: 25119
Besucher Gesamt: 2584740