+++++ Megawoodstock in Aschersleben 20.07.-22.07.2018 +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Bock gekriegt
HANDBALL-OBERLIGA
VON TOBIAS GROSSE

Frank Seifert kehrt zum HC Aschersleben zurück.

ASCHERSLEBEN/MZ - Die ganz große Besonderheit an dieser Geschichte beginnt an einem Samstagabend im Jahr 2015.
Es ist der 14. Februar und der HC Aschersleben steckt wenige Monate nach dem Abstieg aus der 3. Liga auch in der Mitteldeutschen Oberliga im Abstiegskampf. An diesem Abend ist der SV Oebisfelde in der Ballhaus-Arena zu Gast, ein direkter Konkurrent. Abstiegskampf bis auf die Knochen. Doch die ganz große Geschichte gilt nicht dem Spiel, das Aschersleben am Ende mit 34:29 gewinnt, sondern einer einzigen Person: Frank Seifert. Denn auf einmal ist er wieder da, wärmt sich auf, steht auf dem Feld. Seifert ist wieder zu Hause. In der Ballhaus-Arena, im Trikot des HC Aschersleben. Ganz plötzlich.
Von Seiferts Rückkehr wussten damals nur wenige. Darunter nicht einmal sein jüngerer Bruder Pit. Mannschaft und Zuschauer waren gleichermaßen überrascht, dem Verein gelang mit der Rückholaktion ein unerwarteter Paukenschlag.

Frank Seifert, hier in einer Drittliga-Partie der Saison 13/14, kehrt im September zum HC Aschersleben zurück.
Foto: Tobis/Archiv


Knackpunkt Wohnort
Ein Blick in die nahe Zukunft: An einem Samstagabend im September 2016 wird der HC Aschersleben als amtierender Vizemeister sein erstes Heimspiel in der Spielzeit 2016/17 absolvieren. Auch Frank Seifert wird dann mit auf der Platte stehen. Es wird jedoch keine große Überraschung mehr sein. Denn schon seit knapp vier Monaten wird dann bekannt sein, dass Seifert ein zweites Mal zum HC Aschersleben zurückgekehrt ist.
Womit wir wieder beim Hier und Jetzt wären. Die Kaderplanungen des HCA sind bereits weit fortgeschritten, ein Großteil der in der vergangenen Saison so erfolgreichen Mannschaft hat bereits seine Verträge verlängert, weitere Abgänge nach Bilal Shagluf (Rot-Weiß Staßfurt), Marcel Popa (SV Anhalt Bernburg) und Marco Eulenstein (Karrierenende) sind aktuell nicht zu erwarten. Dagegen steht mit Rückraumspieler Frank Seifert der erste Neuzugang bereits fest.
Dass der 27-Jährige im Sommer erneut nach Aschersleben zurückkehrt, wirkt auf den ersten Blick überraschend. Seifert ging vor der letzten Saison wieder zum Sachsen-Anhalt-Ligist Landsberger HV, zu dem er bereits nach dem Drittliga-Abstieg Ascherslebens 2014 gewechselt war und von dem er dann 2015 für wenige Monate zurückkehrte. Es war ein logischer Schritt. Seifert wohnt in Halle, arbeitet in Schichten und ist Familienvater. Der Zeitaufwand, Viertliga-Handball in Aschersleben zu spielen, „wäre zu groß gewesen“, sagt er. Er wollte damals nur helfen.
Mittlerweile ist die Situation allerdings anders. Seifert wohnt mit seiner Familie jetzt in Dölau, einem Vorort von Halle, von dem aus die Fahrzeit nach Aschersleben ähnlich der nach Landsberg wäre, wie Seifert erklärt. Der viel wichtigere Punkt jedoch: „Die Lust, noch einmal auf höherem Niveau zu spielen, war wieder da“, sagt Frank Seifert. Handball in der Sachsen-Anhalt-Liga war ihm nicht mehr genug, hat ihn nicht mehr gereizt. „Das wäre mehr ein austrudeln gewesen.“ In Aschersleben kann Seifert sich noch einmal auf höherem Niveau beweisen. Und wird vor allem für die Abwehr des HCA eine große Verstärkung sein. „Ich will noch einmal sehen, wofür es noch reicht“, sagt er.

Bock gekriegt
Frank Seifert gehört unumstößlich zur Vergangenheit des HC Aschersleben. Und jetzt aber auch wieder zur Zukunft. Der Erfolg der vergangenen Saison hat das mit beeinflusst. „Man hat gesehen, was das für ein geiles Team ist“, sagt er, „davon wollte ich noch mal ein Teil sein.“ Und wer weiß, wie die Geschichte endet. Seifert stehen jedenfalls viele neue Samstagabende in Aschersleben bevor. (mz)
wildalligator am Mai 26 2016 17:37:46 · 0 Kommentare · 1178 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 403
Besucher Monat: 21819
Besucher Gesamt: 2445884