Szabo verletzt sich schwer, Stops hilft aus
Geschrieben von SVS am November 26 2012 07:13:30
ASCHERSLEBEN/MZ
Als wäre es beim HC Aschersleben nicht schon unruhig genug, sorgt eine Verletzung für zusätzliche Probleme beim Drittligisten. Torwart Ivan Szabo hat sich schwer verletzt. Beim Training am Donnerstagabend landete Szabo nach einer Aktion unglücklich auf dem Boden. "Ich bin gleich liegen geblieben, weil ich wusste, was passiert war", sagte Szabo am Freitag der MZ. Die Erstdiagnose im Krankenhaus gab ihm zunächst etwas Hoffnung. Nur der Meniskus des rechten Knies sollte betroffen sein. Die Bilder des MRT am Freitag zeigten aber, dass auch das vordere Kreuzband gerissen ist. Eine Operation ...
Erweiterte News
ASCHERSLEBEN/MZ
Als wäre es beim HC Aschersleben nicht schon unruhig genug, sorgt eine Verletzung für zusätzliche Probleme beim Drittligisten. Torwart Ivan Szabo hat sich schwer verletzt. Beim Training am Donnerstagabend landete Szabo nach einer Aktion unglücklich auf dem Boden. "Ich bin gleich liegen geblieben, weil ich wusste, was passiert war", sagte Szabo am Freitag der MZ. Die Erstdiagnose im Krankenhaus gab ihm zunächst etwas Hoffnung. Nur der Meniskus des rechten Knies sollte betroffen sein. Die Bilder des MRT am Freitag zeigten aber, dass auch das vordere Kreuzband gerissen ist. Eine Operation ist unumgänglich und soll in der kommenden Woche durchgeführt werden. Szabo wird in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten können. "Das ist ganz, ganz schlecht für mich und für die Mannschaft", sagte Szabo, der dennoch gefasst wirkte: "Ich habe keine andere Möglichkeit, als das bestmögliche aus der Situation zu machen."
Damit verliert der HCA den nächsten Torhüter. Andreas Böhm fällt wegen eines gebrochenen Daumens weiter aus. Wie schon im Pirna-Spiel wird Tino Franke von der zweiten Mannschaften gegen Gensungen / Felsberg dabei sein. Zudem erklärte sich Andreas Stops bereit, übergangsweise auszuhelfen. "In der Kürze der Zeit ist das die beste Lösung", sagt Randolf Neumann: "Wir sind froh und dankbar, dass sich Andreas zur Verfügung stellt."

ARTIKEL : MARCUS BRÄUER