Punktgewinn im Auftaktspiel
Geschrieben von wildalligator am September 12 2016 08:54:19
HC ASCHERSLEBEN A-JUGEND
VON FLORIAN NUPNAU

ASCHERSLEBEN - Die neuformierte Alligators A-Jugend punktet zum Saisonstart in Stendal.
Erweiterte News
HC ASCHERSLEBEN A-JUGEND
VON FLORIAN NUPNAU

Die neuformierte Alligators A-Jugend punktet zum Saisonstart in Stendal.

ASCHERSLEBEN - Nach dreimonatiger Sommerpause fuhr die neue A-Jugend des HC Aschersleben mit 11 Spielern zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison zum HV Lok Stendal. In der Vorbereitung hieß es für die HCA-Jungs: arbeiten an der Kondition und einüben der neuen Spielzüge. Nach guter Trainingsarbeit unter der Woche wollte man in Stendal die ersten zwei Punkte der Saison einfahren. In den ersten 15 Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften und bis dahin konnte sich auch keiner von beiden absetzen. Über die Stationen 3:4, 4:6, 8:6 und 11:8 ging es dann erst einmal in die Halbzeit - 11:8 für Stendal. Nach Wiederanpfiff kam ein leichter Bruch auf Seiten der HCA-Jungs ins Spiel. Durch leichte Fehler im Aufbauspiel kam Stendal zu leichten Toren und konnte sich auf 14:8 absetzten. Leider kassierten die HCA-Jungs vermehrt 2-Minutenstrafen und spielten fast immer nur mit fünf Feldspielern. Daraus folgte leichtes Spiel für Stendal und Ausbauen des Spielergebnisses 19:13.

In der 45. Spielminute nahm der HCA seine zweite Auszeit. Hier wurde drauf hingewiesen, die Fehler zu vermindern und wieder am Spielgeschehen teilzunehmen. 15 Minuten Spielzeit, sechs Tore Rückstand – im Handball alles möglich – Kämpfen und Siegen. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und mit einem 6:0-Lauf kam man Tor für Tor heran und konnte sogar in der 55. Spielminute zum 19:19 ausgleichen. In der 58. Spielminute ging man sogar noch mit 21:20 in Führung, doch Stendal glich aus. Als die Anzeigetafel die Spielminute 59:25 anzeigte, nahm der HCA seine dritte und letzte Auszeit. Jetzt stellte sich die Frage: Auf Sieg gehen oder Punkt mitnehmen? Keiner wollte nach einer starken Schlussviertelstunde mit leeren Händen nach Hause fahren. Der Sieg für den HCA war zum Greifen nah, denn der Ball zappelte zwar im Tor doch die Schiedsrichter meinten, die Schluss-Sirene eher gehört zu haben als sie ertönte. Am Ende waren beide Seiten mit einem Punkt zufrieden. Endstand 21:21.

Zitat des Spiels:
,,Fühle dich nie zu sicher gegen eine tot geschriebene Mannschaft, denn sie zeigt dir dann, wie man sich durch Kampf- und Teamgeist zurück kämpfen kann.“

Nächstes Spiel für die HCA-Jungs: 24.09.16 in Haldensleben.

Aschersleben spielte mit:
Pascal Hoyer (TW), Pascal Diener (3), Lennert Elzemann, Felix Uhlig (4),
Jonas Große (4), Tim Metzing (1), Florian Nupnau (5), Markus Reihl, Max Scholz (3), Niklas Schreiber, Adrian Traore (1)

Siebenmeter
Aschersleben: 1 /1
Stendal: 1 /4

Zeitstrafen
Aschersleben: 9
Stendal: 5 (1x rote Karte)