Keine Chance im Spitzenspiel – Alligators mit zu wenig Biss

02.11.2019

Quedlinburger SV : HC Aschersleben 38:26  (18:13)

Das Spiel beim Tabellenzweiten Quedlinburger SV sollte eine richtungsweisende Begegnung für unsere Alligators  werden. Doch statt am Gastgeber vorbeizuziehen, ging das Spiel in eine ganz andere Richtung. Zu Beginn standen sich beide Teams noch auf Augenhöhe gegenüber. Danach bestimmte der  Gastgeber immer mehr das Spielgeschehen und machte deutlich weniger Fehler als die Gäste aus der Eine-Stadt. Zur Pause lief  unser Team bereits einem 5 Tore-Rückstand hinterher. Auch in der zweiten Spielhälfte zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Besonders das schnelle Konterspiel der Quedlinburger stellte unsere Abwehr immer wieder  vor riesige Probleme. Im Angriff  lief heute auch nicht viel zusammen. Klarste Chancen wurden vergeben. So war das Spiel bereits in der 30. Minute entschieden, als der Heimmannschaft erstmals eine 10 Tore-Führung gelang. Ein Debakel bahnte sich an. Am Ende gewann der Gastgeber das Spiel hochverdient mit 38:26 Toren. Jetzt gilt es die Köpfe bei unseren Jungs wieder schnell frei zu bekommen, um in der nächsten Woche beim Heimspiel gegen Post Magdeburg wieder in die Erfolgsspur zu finden.