+++++ Allen Sponsoren und Fans ein Frohes Weihnachtsfest und ein Gesundes Neues Jahr +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Schon ein Punkt wäre eine Überraschung
ASCHERSLEBEN/MZ.
In den beiden noch ausstehenden Begegnungen der Dritten Liga Ost warten auf den HC Aschersleben zwei dicke Brocken. Bevor am letzten Hinrundenspieltag der Tabellenzweite Bad Neustadt in der heimischen Ballhaus-Arena erwartet wird, steht am Samstag das Gastspiel bei Lok Pirna, Beginn 19.30 Uhr, auf dem Programm.
Der Vorjahresvierte wurde vor der Saison wieder zum erweiterten Favoritenkreis gezählt. Doch die Ambitionen bekamen schon zu Beginn einen kleinen Dämpfer. Denn erst am dritten Spieltag gelang der erste Sieg. Dann fingen sich die Schützlinge von Trainer Petr Hazl - der Tscheche kam 2009 vom ASV Hamm zu den Sachsen - , konnten aber keine richtige Serie hinlegen. In der Vorwoche wurde die TSG Münster knapp mit 26:25 bezwungen. Zuvor spielte Lok 25:25 gegen Bad Neustadt (H) und verlor in Leipzig 25:26.

Die Multikulti-Truppe mit zwei Kroaten, zwei Slowenen, einem Serben, einem Tschechen und einem Spanier bestimmte gegen Münster von Beginn an das Spiel und lag zur Pause 14:11 vorn. Bis zur 45. Minute legte der Gast nach und schaffte einen 23:16-Vorsprung. Allen voran Mario Percin im Tor und Rückraumspieler Dino Dragicevic. Doch dann drohte das Spiel zu kippen. Begünstigt durch einige Zeitstrafen kam die TSG wieder heran und hatte in den letzten 30 Sekunden noch die Chance auf das Remis, was aber nicht mehr gelang.

Weniger rosig sieht es dagegen beim HC Aschersleben aus. Die Alligators sind seit sechs Spielen ohne Sieg (fünf Niederlagen, ein Remis). Damit wurden sie in der Tabelle durchgereicht bis auf Platz zwölf. Sollten sich die Ascherslebener weitere Pleiten leisten, droht zum Ende der ersten Halbserie sogar der Absturz auf einen Abstiegsplatz.

Viel wird in Pirna davon abhängen, wie die Mannschaft die Nachricht von der Vertragsauflösung von Trainer Ronny Liesche - der Trainer bat aus beruflichen Gründen um das vorzeitige Ende des Engagements - verdaut hat. Sie wurde am Mittwochabend darüber informiert. "Vielleicht setzt das noch einmal Kräfte frei und die Truppe spielt für Ronny", hofft Co-Trainer Frank Seifert.

Dabei macht ihm gerade die verlorene Partie gegen Münden Mut. "Wir haben wenig technische Fehler gemacht. Auch kämpferisch lief es besser. Und vielleicht brauchen wir auch die Lockerheit eines Außenseiters", so Seifert.

Personell kann Liesche, der in Pirna und gegen Bad Neustadt noch als Trainer fungieren wird, nicht aus dem Vollen schöpfen. Svajunas Kairis hat zwar wieder trainiert, doch Gorden Müller und Carsten Kommoß fehlten die ganze Woche wegen einer Grippe. "Wir müssen eben enger zusammenrücken", unterstreicht Seifert.


ARTIKEL : THORSTEN KÖHLER
FOTO : FRANK GEHRMANN [Frank Seifert, der hier festgehalten wird, steht mit dem HCA in Pirna vor einer schwierigen Aufgabe]
SVS am Dezember 09 2011 07:14:58 · 1 Kommentare · 1035 gelesen · Drucken
Kommentare
Archibald am Mai 15 2012 00:50:52
It's no doubt that the watch has been among the must-have necessities of life for individuals ever seeing that recorded history started best quality fake watches . It really is a sign of taste and style quality of replica watches quality of replica watches , watches replica too as a symbol of social status and recognition, recently replica watch are gaining globally recognition. You can find millions who wish to very own a real designer watch but can not afford to complete so. This is since the original designer watches are pretty expensive. good quality fake watches A fake rolex may be purchased much cheaper than an original brand-name model or design; however, a replica will appear to be exactly the same. a replica watches
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Termine
Sonnabend, 30.12.17
09:30 Uhr im Ascaneum
Ulk-Turnier
09:30 Uhr Meldebeginn
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 625
Neustes Mitglied: uvawi

Besucher Heute: 309
Besucher Monat: 26758
Besucher Gesamt: 2185256