+++++ Megawoodstock in Aschersleben 20.07.-22.07.2018 +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Fast wie Brüder
ASCHERSLEBEN/MZ.
Während des Trainings sprechen sie oft miteinander und auch außerhalb des Platzes sieht man sie sehr oft zusammen. Derzeit wohnen sie auch zusammen. Norbert Pavlisin und Patrick Krok sind fast wie Brüder. Kein Wunder, denn die beiden Slowaken haben auch fast die gleiche Entwicklung genommen - und das zudem mehrere Jahre zusammen.
Beide sind im Osten der Slowakei geboren. Norbert Pavlisin, der von beiden besser deutsch spricht und deshalb auch für Patrick Krok übersetzt, stammt aus Humenne. Mit zehn Jahren begann er in Presov mit dem Handballsport. Schon als Jugendlicher träumte er davon, ins Ausland zu gehen. "Ich wollte eine andere Sprache lernen und Handball spielen. Im Ausland sind da die Bedingungen viel besser", sagt er.
Begeistert war der 20-Jährige von den Möglichkeiten im Ballhaus. "Wir haben alles in einem Gebäude und können die Angebote nutzen", freut er sich. "Da ich noch körperlich zulegen muss, kommt mir das sehr entgegen."
In der Mannschaft wurden die beiden Slowaken gut aufgenommen. Sie sind zwar noch etwas zurückhaltend, aber dafür kennen sich die Spieler untereinander noch nicht so gut. "Ich möchte mir auf jeden Fall einen Stammplatz erkämpfen. Dafür werde ich im Training arbeiten", gibt er sich kämpferisch. Pavlisin ist gelernter Linksaußen, hat aber auch schon auf anderen Positionen gespielt. "Mit dem HC Aschersleben will ich eine ordentliche Saison spielen. Ich kenne von den Mannschaften der Liga Ost nur Bernburg aus einem Testspiel. Aber ich habe gehört, dass die Liga stark und ausgeglichen sein soll", so der Neuling.
Patrick Krok ist 19 Jahre alt und stammt aus Bardejov. Er spielt acht Jahre Handball und begann in seiner Heimatstadt. Er spielt auf der Kreismittelposition. Genau wie bei Pavlisin wurde sein Talent schnell entdeckt. Der vorläufige Höhepunkt war für sie die Jugend-Europameisterschaft 2010 in Montenegro. Krok war bester Spieler der Slowakei, so dass auch der SC Magdeburg Interesse zeigte. Das Problem war nur, dass er kein deutsch sprach. So wurde auch Norbert Pavlisin verpflichtet, der dann als Dolmetscher fungierte. Nun wollen die beiden sympathischen Sportler den HC Aschersleben verstärken. "Der Kontakt ist über Spielerberater zustande gekommen. Uns wurde Aschersleben empfohlen. Ich denke, es war der richtige Schritt", sieht Patrick Krok die neue Herausforderung. Er weiß auch, dass der HCA auf fast allen Positionen doppelt besetzt ist. "Das macht es nicht leichter, aber ich werde um einen Stammplatz kämpfen."
Patrick Krok freut sich schon auf die Punktspiele. "Ich habe gehört, dass der HC tolle Fans hat, die bei den Heimspielen für eine gute Atmosphäre sorgen."
Dass das erste Punktspiel in der dritten Liga gegen den Dessau-Roßlauer HV gleich ein Derby ist, motiviert die beiden jungen Slowaken zusätzlich. "Da müssen wir in der Vorbereitung 100 Prozent bringen", sagen beide fast wie aus einem Munde.


Aufstellung :
Tor: Ivan Szabo, Andreas Böhm
Feld: Erwin Feuchtmann, Carsten Kommoß, Benny Böcker, Frank Seifert jun., Pit Seifert, Gorden Müller, Emil Feuchtmann, Alexander Weber, Norbert Pavlisin, Patrick Krok, Richard Babjack, Andrews do Nascimento

Abgänge: Svajunas Kairis (HG Köthen), Paul Otto (Dessau-Roßlauer HV)

Zugänge: Norbert Pavlisin, Patrick Krok (SC Magdeburg II), Alexander Weber (Anhalt Bernburg), Richard Babjack (Tatran Presov), Andrews do Nascimento (Forca Jorem Colatica)

ARTIKEL : THORSTEN KÖHLER
FOTO : FRANK GEHRMANN [Die beiden slowakischen Neuzugänge Norbert Pavlisin (l.) und Patrick Krok.]

SVS am Juli 21 2012 13:20:32 · 1 Kommentare · 1996 gelesen · Drucken
Kommentare
Chambers am April 19 2013 09:34:18
University Langone Medical Center. Coach Outlet Online It’s a truth dump, so they are covered should something go wrongCoach Outlet
Dr. Caplan said often in such emergency medical situations, parents often rely more on what doctors say in Coach Factory Online deciding whether to participate than different oxygen levels, so they tried to keep half the subjects in the low care.” Coach Outlet Online on the fine print of a consent Coach Outlet Coach Outlet Store Online form.Clinical treatment of said researchers wanted to determine the effects of two Coach Outlet Store Online premature infants has a troubled history. Attempts to treat them with higher oxygen levelsBut Dr. Carome Coach Factory Online oxygen levels that were thought ofCoach Factory Outlet to improve their odds of survival led to many cases of blindness. Premature babies need oxygen because their and that the infants were not held in rigid bands Coach Outlet lungs are underdeveloped and they often need on decisions by doctors, Coach Factory Outlet Online help breathing.Doctor generally flexible, based Coach Factory Outlet make treatment University of Alabama at Birmingham said that the treatment for the babies in the study was Coach Online Outlet decisions based on the needs of the Coach Outlet Store Online Tinfant, often in consultation fixed formula.”A spokesman for the Coach Outlet Online with parents, experts said.“It’s usually calibrated to how the baby is doing,” said Norman Fost, Coach Factory Outlet professor of pediatrics at the Coach Factory Outlet University of Wisconsin School of Medicine and Public Health. “It’s not a
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 553
Besucher Monat: 22812
Besucher Gesamt: 2414961