+++++ Alligators gewinnen wieder +++++ HCA vs. SV Oebisfelde 27:25 (14:9) +++++ Starker Thäder zwischen den Pfosten +++++ Bester Feldtorschütze mit 7 Treffern Andrey Filippov +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Selbstbewusst zurückgekehrt
Aschersleben/MZ.

Maciej Gebala haben die Trainingseinheiten beim SC Magdeburg gut getan. Der Pole macht aber klar: Jetzt zählt nur noch der HC Aschersleben. Auswärts beim HSV Bad Blankenburg kann er es unter Beweis stellen.

54 Minuten und 52 Sekunden waren gespielt, dann war es soweit: Maciej Gebala betrat das Spielfeld der Flens-Arena in Flensburg. Vor tausenden Zuschauern in der Halle und einigen hundertausend vor den Fernsehbildschirmen durfte sich der 19-jährige Pole also auf großer Bühne präsentieren. Das Spiel der zweiten Pokalrunde zwischen der SG Flensburg-Handewitt und dem SC Magdeburg war da längst entschieden, aber für Maciej Gebala war es dennoch eine tolle Erfahrung.

Gespräche mit Vorbildern

Weil sich alle Kreisspieler verletzt hatten, wurde Gebala, der in dieser Saison ein Zweitspielrecht für den HC Aschersleben besitzt, zum SCM zurückgeholt. Zwei Wochen trainierte er mit der Bundesligamannschaft. „Es war etwas Besonderes“, sagt Gebala: „In den letzten Jahren habe ich Spielern wie Michael Haaß oder meinem Vorbild Bartosz Jurecki im Fernsehen zugeschaut. Nun rede ich ganz normal mit denen.“

Trainieren konnte Gebala mit seinem Idol Jurecki nicht - Jurecki ist einer der verletzten Kreisläufer des SCM. Aber Maciej Gebala hat dennoch im Training sehr genau aufgepasst. Besondern in der Deckung. „Die Spieler haben mir geholfen, wenn ich etwas falsch gemacht habe“, erzählt Gebala.

Gegen Flensburg hätte er gerne länger gespielt, aber Tim Ackermann, ein Spieler der Reservemannschaft des SCM, wurde von Trainer Frank Carstens vorgezogen. Die wenigen Minuten auf dem Spielfeld und die Atmosphäre in der Halle saugte Gebala dennoch auf. „Es war schon stressig“, erinnert er sich: „Es wird ganz schön viel mit der Faust gearbeitet.“ Auch die Kulisse war neu für ihn. „In Polen gibt es vielleicht zwei Mannschaften, wo so viele Zuschauer da sind, in Deutschland ist es fast überall so. Deutschland hat eben die stärkste Liga der Welt“, so Gebala.

Mittlerweile hat der SC Magdeburg mit Thomas Knorr einen erfahrenen Spieler für den Kreis reaktiviert. Maciej Gebala steht dem HC Aschersleben also wieder vollends zur Verfügung. Dass ihm die Trainingszeit beim großen SCM das Selbstvertrauen gestärkt hat, davon konnten sich die Zuschauer beim 35:19-Heimsieg am vergangenen Sonnabend gegen den TV Groß Umstadt überzeugen. Gebala erzielte acht Tore und verrichtete seine Aufgaben in der Deckung sehr aufmerksam. Die gute Leistung wollte Maciej Gebala aber nicht nur auf das Training beim SCM zurückführen. „Dima (Dimitri Filippov, Anm. d. R.) ist auch ein sehr guter Trainer“, sagt Gebala.

Und er habe auch schon gegen Kirchzell - also bevor die Anfrage aus Magdeburg kam - eine aufsteigende Form gezeigt. Dimitri Filippov freute sich über den Auftritt seines jüngsten Spielers im Kader. „Wir haben im Training vor allem sehr viel am Wurf gearbeitet“, sagte er. Das Ergebnis sah man gegen Groß Umstadt.

„Aschersleben ist wichtiger“

Am Sonntag würde Filippov einen Gebala in Bestform gerne erneut sehen. Dann ist der HC Aschersleben beim Aufsteiger HSV Bad Blankenburg zu Gast (Spielbeginn: 16.30 Uhr). Eine gute Möglichkeit, den ersten Auswärtspunkt der Saison zu holen.Maciej Gebala wird voll konzentriert in diese Partie gehen. An den SC Magdeburg denkt er dann nicht. „Aschersleben ist wichtiger für mich“, sagt er. Und wer weiß: Vielleicht ist es nicht die einzige Saison von Maciej Gebala bei den Alligators. Es gefällt ihm dort: „Die Mannschaft ist super. Wir lachen und wir arbeiten gut.“

ARTIKEL : MARCUS BRÄUER
FOTO : THOMAS TOBIS [Maciej Gebala (am Ball) zeigte gegen Groß Umstadt eine starke Leistung für den HC Aschersleben.]
SVS am November 18 2013 08:32:18 · Drucken
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 185
Besucher Monat: 13264
Besucher Gesamt: 2645428