+++++ Megawoodstock in Aschersleben 20.07.-22.07.2018 +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Vorbildliche Gäste
VON TOBIAS GROSSE

Der HC Aschersleben muss auswärts die zweite Saisonniederlage einstecken und beschenkt damit gleichzeitig den Trainer der SG Spergau.


Erik Straßburger (beim Wurf) und der HCA gingen in Spergau leer aus. (BILD: MARCO JUNGHANS)


ASCHERSLEBEN/MZ.
Als Roland Herfurth, Abteilungsleiter bei der SG Spergau, vor der Partie gegen den HC Aschersleben seinem Trainer Silvio Appel über das Hallenmikrofon nachträglich zum 40. Geburtstag gratulierte, schwang in den Glückwünschen natürlich auch das Verlangen nach dem ersten Sieg mit. Denn: „Irgendwann müssen wir mit dem Gewinnen anfangen“, hatte Herfurth vor der Partie gegenüber der MZ gesagt. Aus den ersten fünf Spielen holte die SGS nur einen Punkt. Doch war bei dieser Aussage auch eher der Wunsch Vater des Gedankens. Trainer Appel gab nämlich im Vorfeld zu, „dass wir nur punkten können, wenn alle an ihre Leistungsgrenze gehen“. Oder wenn man, wie am frühen Sonntagabend, vorbildliche Gäste, wie den HC Aschersleben bei sich hat. Denn die Alligators ließen als passendes Geburtstagsgeschenk für Silvio Appel die Punkte komplett in Spergau und unterlagen 29:31.

Die richtigen Signale
„Letztlich war der Erfolg aber auch völlig verdient“, sagte Silvio Appel nach der Partie, „weil die Leistung des gesamten Teams stimmte.“ Ganz im Gegenteil sogar, die SG Spergau übernahm von Beginn an die Kontrolle. „Wir hatten am Anfang eine völlig falsche Einstellung“, meinte Dimitri Filippov, Trainer des HC Aschersleben.
Nach neun Minuten lagen die Alligators schon mit 3:7 zurück. „Wir haben nicht verstanden, wie wir spielen müssen“, so Filippov. Spergau dagegen blieb am Drücker. „Wir haben uns überhaupt keinen Hänger erlaubt“, freute sich SGS-Coach Appel. Und noch dazu, konnte sich der Aufsteiger auf seinen Torhüter Holger Kemnitz verlassen. 18 Paraden standen am Ende für ihn zu Buche: „Das waren die richtigen Signale“, meinte Appel. Der HCA hingegen leistete sich viele leichte Fehler: „Mindestens 20“, verriet Dimitri Filippov.
So kam es dazu, dass der Drittligaabsteiger beim Aufsteiger schon zur Pause deutlich hinten lag (12:17). „Dieses Spiel“, so Filippov, „hat uns noch einmal klar gezeigt, dass wir in dieser Liga nicht der Favorit sind.“ Um so einer zu sein, „müssten wir unsere Leistung extrem verbessern“, erklärte ein enttäuschter HCA-Coach.
So eine Leistungssteigerung wäre allerdings zunächst auch in der zweiten Hälfte in Spergau nötig gewesen, um am Ende noch etwas Zählbares aus der Jahrhunderthalle mitzunehmen. „Doch mit so vielen einfachen Fehlern“, gestand Dimitri Filippov, „spielst du nicht einmal Unentschieden.“
Die Gastgeber bestimmten nach der Pause also weiterhin das Geschehen. Als Spergau zwischenzeitlich bis auf 27:20 erhöhte, schien die Partie entschieden. Doch schlagartig wurde es noch einmal spannend. Zwei Minuten vor dem Ende stand es auf einmal nur noch 29:27. Spergau wankte. Aber fiel nicht.

Noch viel lernen
„Das ist eine bittere Niederlage für uns“, gab Filippov zu. Nach der Heimpleite gegen TuS Radis in der Vorwoche, nun auch schon die zweite in Serie. „Man sieht“, so der Trainer des HCA, „wir müssen noch viel lernen.“ Das einzige, was sie nicht mehr lernen müssen, wie man sich als vorbildlicher Gast verhält. Sehr zum Missfallen von Dimitri Filippov. (mz)


6. Spieltag - Staßfurt gewinnt gegen Hermsdorf

Durch die Niederlage in Spergau rutscht der HC Aschersleben in der Tabelle mit 8:4 Punkten auf den sechsten Platz. Die Alligators mussten TuS Radis (38:37 gegen Freiberg) und den HC Einheit Plauen (32:24 in Werratal) vorbeiziehen lassen.
wildalligator am Oktober 27 2014 11:02:19 · 0 Kommentare · 1188 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 891
Besucher Monat: 19110
Besucher Gesamt: 2443175