+++++ Alligators drehen Spiel vor toller Heimkulisse +++++ HCA vs. SG Pirna/Heidenau 25:20 (8:10) +++++ Starker Gudonis zwischen den Pfosten +++++ Kommoß und Andrej Filippov mit je 7 Treffern beste Torschützen +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Knappe Derby-Niederlage
Spielbericht vom 21.11.2015 männliche B-Jugend
VON SVEN NUPNAU

Die HCA-Jungs fuhren heute zum Derby nach Bernburg. Nach dem schlechten Auftritt in der Vorwoche erhoffte man sich eine Leistungssteigerung.

ASCHERSLEBEN - Bernburg: eine spielstarke Mannschaft, die seit Jahren zusammen spielt, Aschersleben: mit einem neu formierten Team – das sollte eher gegen ein Derby sprechen.
Vor dem Spiel gab es erst einmal ein Wiedersehen mit ehemaligen Spielern und Trainern. Florian Nupnau, der vor der Saison nach Aschersleben zurückkehrte, spielte fünf Jahre erfolgreich in Bernburg.
In der Anfangsphase tastete man sich ab und beide Mannschaften machten ihre Fehler. Der HCA ging mit 1:0 in Führung und der SV Anhalt Bernburg glich aus. Irgendwie wollte beim HCA der Funke eines Derbys noch nicht überspringen. Auf Bernburger Seite klappte auf einmal fast alles und so setzten sich die Schwarz-Gelben auf 5:1 ab.
Warum? Weil es wieder einmal in der Abwehr vom HCA haperte. Man verhalf Bernburg, immer wieder leichte Tore zu erzielen. Mitte der ersten Halbzeit, beim Stand von 9:4 für Bernburg, musste auf Seiten des HCA reagiert werden – man nahm seine Auszeit. Aber auch diese brachte noch nicht die erwünschte Wende. Im Angriff vergab man klarste Chancen und in der Deckung war man noch zu oft im Tiefschlaf. Halbzeit: 12:8.

In der Halbzeitpause ging man auf die Fehler ein und appellierte an die Minimierung.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit sah man nun, dass der HCA im Derby angekommen war. Bernburg wurde jetzt öfter zu Fehlern und schnellen Abschlüssen gezwungen. Trotz der 17:11-Führung ließen die HCA-Jungs nicht nach. Um jeden Ball wurde gekämpft und mit Toren belohnt. Beim Stand von 22:20 nahmen die Bernburger sofort ihre Auszeit, um den Lauf der HCA-Jungs zu unterbrechen. Dies funktionierte und Bernburg konnte seinen Vorsprung wieder leicht ausbauen. Beim Stand von 27:22 erhielt Jonas in der 47. Spielminute seine dritte Zeitstrafe. Für ihn war nun das Spiel beendet, aber wer dachte für den HCA auch – der irrte. Jetzt erst recht und so legten die HCA-Jungs eine Schippe mehr drauf. Trotz Unterzahl erzielten sie Tor um Tor. Der Vorsprung wurde immer kleiner, aber am Ende sollte es trotzdem nicht reichen. Knappe Derby-Niederlage: 29:27.

Fazit: „Ein Lob und ein Dank an die Spieler, die heute nicht zum Einsatz kamen. Dies soll und wird auch nicht die Regel sein. Ihr habt aber auch euren Anteil an dem Spiel gehabt – auch wenn nur von der Bank aus. Dem Rest der Mannschaft gratulieren wir zur tollen Moral und Einstellung, doch etwas ändern zu wollen. Nehmt die vielen positiven Dinge mit ins Training, arbeitet weiter an euch und der Erfolg wird zurückkehren.“

Es spielten: Pascal Hoyer (TW), Pascal Diener, Jannik Fohrer (4), Jonas Große, Tim Metzing (4), Arvid Michaelis (7), Florian Nupnau (12), Markus Reihl, Niklas Schreiber, Adrian Traore, Dominik Wenzel
wildalligator am November 22 2015 18:54:42 · 0 Kommentare · 1088 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 955
Besucher Monat: 45372
Besucher Gesamt: 2551373