+++++ Alligators gewinnen wieder +++++ HCA vs. SV Oebisfelde 27:25 (14:9) +++++ Starker Thäder zwischen den Pfosten +++++ Bester Feldtorschütze mit 7 Treffern Andrey Filippov +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Neue Zeitrechnung für Heimspiele
HANDBALL-OBERLIGA
VON TOBIAS GROSSE

HC Aschersleben wird familienfreundlicher

ASCHERSLEBEN/MZ - Heimspiel des HC Aschersleben. Beim geneigten Fan hat sich da in den vergangenen Jahren eine gewisse Routine eingeschliffen. Bis um sechs, halb sieben am Samstagabend waren sämtliche Dinge erledigt. Dann ging es zum Sport- und Freizeitzentrum Ballhaus. Oder früher zur Sporthalle am Ascaneum. Ob zu Regionalligazeiten bis 2010, ob in der 2. Liga und 3. Liga oder seit zwei Jahren in der Mitteldeutschen Oberliga: Anwurf zu den Samstagabend-Heimspielen des HCA war 19 Uhr.
An diesem Samstagabend endet das allerdings. Wenn man so will, beginnt eine neue Zeitrechnung. Der HC Aschersleben bestreitet das erste Heimspiel der neuen Saison, empfängt den Drittliga-Absteiger HSV Bad Blankenburg. Aber nicht um 19, sondern bereits um 18 Uhr.

Wenn der HC Aschersleben am Sonnabend sein erstes Heimspiel im Ballhaus absolviert, dann eine Stunde eher als bisher gewohnt.
Foto: Bösener


„Stunde kommt uns zugute“
18 Uhr ist von nun an die Regelanwurfzeit bei den Samstagabend-Heimspielen des HCA. Eine Änderung, die auf einen Wunsch der Mannschaft zurückgeht. „Wir haben den Vorschlag eingebracht“, sagt stellvertretend dafür Kapitän Martin Wartmann. Die Gründe sind vielfältig. „Wenn das Spiel 19 Uhr beginnt, lebst du lange in den Tag hinein und wartest lange auf das Spiel“, sagt er. Nun ist 18 Uhr nur eine Stunde früher, „aber ich denke, die Stunde kommt uns zugute“, fährt er fort.
Der 33-Jährige ist Vater eines kleinen Kindes. Und das nicht als einziger im Kader des HC Aschersleben. Auch das ist ein Grund für die Vorverlegung. „Für die Familien ist es besser“, ist sich Martin Wartmann sicher, „so haben wir mehr vom Wochenende. Und auch die kleinen Kinder können mal mit zum Spiel kommen.“
Angst, dass man damit die Zuschauer vor den Kopf stößen könnte, hat Wartmann nicht. „Klar gehen wir damit auch ein kleines Risiko ein“, sagt er zwar, „aber ich denke, die eine Stunde sollte nicht viel ausmachen. Und vielleicht kommt es ja auch den Fans bei der weiteren Abendplanung entgegen.“
Eine erste Antwort darauf wird es am Samstagabend geben, wenn der HCA um 18 Uhr den HSV Bad Blankenburg empfängt. Für Martin Wartmann „der klare Favorit Nummer eins für den Aufstieg“. Er spricht sogar davon, dass Bad Blankenburg „eine andere Welt“ ist. Im Frühjahr ist der Verein überraschend aus der 3. Liga abgestiegen und will, so hat es Präsident Georg Jahn bereits mehrfach öffentlich betont, unbedingt den direkten Wiederaufstieg schaffen.

Gegen Zwickau zu sicher
Am ersten Spieltag hat der HSV mit elf Toren (28:17) gegen Plauen-Oberlosa gewonnen. „Das war schon mal eine Ansage“, sagt Wartmann. Und: „Ich denke nicht, dass sie in dieser Saison viele Spiele verlieren werden.“ Doch vielleicht am Sonnabend in Aschersleben? „Zu Hause ist für uns mit einer guten Abwehr und einem guten Torhüter immer etwas drin“, ist sich Kapitän Martin Wartmann sicher.
Mehr drin gewesen wäre für den HC Aschersleben am vergangenen Wochenende. Beim Zwickauer HC gab es für die Mannschaft von Trainer Dmitry Filippov ein 26:26-Unentschieden. Obwohl Aschersleben knapp 20 Minuten vor Schluss noch mit sieben Toren in Führung lag. „Wir waren uns im Nachhinein einig, dass wir uns schon zu sicher waren“, gibt Wartmann zu. „Klar hätten es zwei Punkte sein müssen, aber wir brauchen auch nicht alles schwarz an die Wand malen.“
Gegen Bad Blankenburg hat der HCA die nächste Chance auf einen Sieg, es wäre ein überraschender. Und er würde helfen, um die neue Anwurfzeit zu etablieren.
(mz)
wildalligator am September 12 2016 08:07:14 · 0 Kommentare · 876 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 3
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 598
Besucher Monat: 17980
Besucher Gesamt: 2650144