+++++ Alligators mit Derbysieg im Ascaneum +++++ HCA vs. HG 85 Köthen 30:23 (11:10) +++++ Starker Gudonis und der 7m-Killer Thäddy zwischen den Pfosten +++++ Pit Seifert mit 7 Treffern bester Torschütze +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Zu viel quer
HANDBALL-OBERLIGA
VON TOBIAS GROSSE

Der HCA sucht nach den Gründen für den lahmenden Angriff.

ASCHERSLEBEN/MZ - Dmitry Filippov war am vergangenen Samstagabend schnell weg. Der Trainer ist nach Heimspielen des HC Aschersleben für gewöhnlich noch lange in der Ballhaus-Arena anzutreffen. Er führt Gespräche mit Freunden und Bekannten.
Nach dem 19:19 gegen Zwickau aber war Filippov, wie gesagt, frühzeitig weg. Ob es an der durchwachsenen - oder wenn man ehrlich ist, schwachen - Leistung seines Teams lag? „Nein, nein“ sagt er. Filippov kann schon wieder lachen. „Ich hatte noch privat etwas vor.“

Noch nicht bereit?
Aschersleben ist am vergangenen Sonnabend mit einem Zähler in die Oberliga-Rückrunde gestartet. Bereits zum Saisonstart gab es gegen Zwickau ein Unentschieden. Während das Team von Dmitry Filippov damals beim 26:26 allerdings 40 Minuten glänzenden Handball und Zwickau an die Wand gespielt hat – Aschersleben führte zwischenzeitlich mit acht Toren -, war es dieses Mal eher ein erquälter Punkt.

Dmitry Filippov konnte mit dem Spiel seiner Mannschaft gegen Zwickau (rot) nicht zufrieden sein.
FOTO: OLIVER HARLOFF


Der HCA hatte über 60 Minuten vor allem in der Offensive Probleme. „Wenig Spielfluss“, hat der Trainer Filippov gesehen. Sein Team wirkte behäbig. Als wäre es nach fünf Wochen Winterpause noch nicht richtig bereit für den Pflichtspielstart. „Wir sind immer nur quer gelaufen“, sagt der 47-Jährige. Der HCA hat es immer wieder verpasst, die Abwehr des Gegners im richtigen Moment zu attackieren. Wenn Aschersleben auf die Deckung gegangen ist, dann ohne diese vorher in Bewegung zu bringen. Die Folge: Filippovs Team hat sich unheimlich oft einfach nur festgelaufen, was der Attraktivität des Spiels nicht gerade zuträglich war.
Und aus diesen vielen unfertigen Angriffen resultierten auch reihenweise unfertige Torabschlüsse. Der HCA hatte am vergangenen Sonnabend gerade einmal eine Angriffseffektivität von 40 Prozent. Viel zu wenig. „Es ist egal, was du machst“, sagt Filippov, „damit schaffst du es nicht, ein Spiel zu gewinnen.“

Frühzeitig dagegensteuern
Wenn sich der HC Aschersleben an diesem Dienstagabend zu seinem ersten zu seinem ersten Mannschaftstraining in dieser Woche versammelt, will, muss der Trainer dagegensteuern. „Wir werden mehr führ den Angriff machen und auch noch einmal darüber reden müssen“, sagt Filippov. Es wird viel Arbeit auf die Mannschaft zukommen.
Zumal die Aufgaben nicht einfacher werden. Eher das Gegenteil ist der Fall. Denn kommenden Sonntag geht es für die Alligators zum souveränen Tabellenführer.

Wahnwitzige Bilanz
Am kommenden Wochenende gastiert der HC Aschersleben beim HSV Bad Blankenburg. Und somit beim vermutlich kommenden Oberliga-Meister und Drittliga-Aufsteiger. Bad Blankenburg steht derzeit mit der wahnwitzigen Bilanz von 28:0 Punkten an der Spitze der Tabelle.
Der Vorsprung auf den ärgsten Verfolger HG 85 Köthen beträgt bereits sieben Punkte, zudem haben Thüringer eine Partie weniger absolviert.
Aschersleben gastiert am Sonntag um 16.30 Uhr in Bad Blankenburg.
wildalligator am Januar 25 2017 09:25:09 · 0 Kommentare · 858 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 3
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 477
Besucher Monat: 24240
Besucher Gesamt: 2583861