+++++ Alligators Mit Derbysieg +++++ HCA vs. HG 85 Köthen 33:31 (14:16) +++++ Starker Gudonis in der 2. Halbzeit +++++ Bester Werfer mit 8 Treffern P.Seifert +++++
Nur noch

;
Navigation
Startseite
Tabelle
Sponsoren
Monatsangebot
1.Herren
2.Herren
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Minis F-Jugend
MITMACHEN

Hallenanfahrt
Eintrittspreise
News Archiv
WebLinks
Fotogalerie
Videos

facebook
KLUBKASSE
Impressum
Login
Username

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Fordere Hier ein neues an
Der ganz normale Wahnsinn
HANDBALL-OBERLIGA
VON TOBIAS GROSSE

ASCHERSLEBEN/MZ - Eine gewisse Planungssicherheit ist in der heutigen, schnelllebigen Zeit ein hohes Gut. Sie schafft Klarheit. Der HC Aschersleben beispielsweise hat seit zirka Mitte März Sicherheit. Seitdem kann der Handball-Oberligist für eine weitere Saison in der vierthöchsten Liga Deutschlands planen.
Allerdings laufen diese Planungen - ganz im Sinne des HCA möchte man sagen - eher schleppend. Wenn am Samstagabend um 18 Uhr der NHV Concordia Delitzsch zum letzten Heimspiel in der Ballhaus-Arena gastiert, hat noch kein Spieler des HCA einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben.

Vielleicht ist der Verein zu entspannt?
Was man nun als alarmierendes Signal ansehen könnte, ist nicht vielmehr, als der ganz normale Wahnsinn beim HC Aschersleben. Ein Verein, der vor einigen Jahren noch ganz knapp vor dem finanziellen Kollaps stand, geht eben entspannter mit seiner Zukunft um. Vielleicht wirkt das aber nicht nur nach Außen ein bisschen zu entspannt.

Die Mannschaft um Trainer Dmitry Filippov soll auch in der kommenden Saison so zusammenbleiben.
Foto: Oliver Harloff


Denn wenn man sich in Mannschaftskreisen umhört, herrscht da schon der allgemeine Grundtenor, dass neue Vertragsangebote gerne etwas früher vorliegen, oder zumindest konkrete Gespräche eher stattfinden könnten.
„Man wünscht sich das als Spieler schon, keine Frage“, gibt Alexander Weber zu. Auch Clemens Grafenhorst findet das „nicht gut“.
Um keinen falschen Eindruck zu erwecken: Der HCA steht jetzt vor keinem Umbruch von monumentalem Ausmaß. Eher ganz im Gegenteil.
Man kann sogar davon ausgehen, dass wohl mindestens 90 Prozent der Mannschaft so zusammenbleibt. Das denken auch die Spieler. „Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen“, sagt zum Beispiel Alexander Weber, „aber ich glaube, dass uns gar keiner verlässt.“
Das wäre auch im Sinne des Vereins, wie der Präsident Frank Hampel meint. Der Handballclub Aschersleben will mit dem erfolgreichen Team, das derzeit Dritter ist, und auch mit Trainer Dmitry Filippov weiterarbeiten.
„Es gibt nichts zu meckern“, sagt Hampel. Denn in Aschersleben hat sich eine Mannschaft gefunden, die diese Bezeichnung verdient.

Tausendsassa war gesundheitlich angeschlagen
In soweit ist es eigentlich verwunderlich, dass sich der Verein so lange Zeit lässt, mit den neuen Angeboten an die Spieler. Zuständig für die Verträge ist Co-Trainer Frank Seifert, allerdings war der Tausendsassa des HCA zuletzt gesundheitlich angeschlagen.
An einem Punkt, wo in anderen Vereinen nun Vorstandskollegen panisch übernommen hätten, wartet man in Aschersleben lieber, bis Seifert wieder auf dem Dampfer ist. Die Spieler werden deswegen noch lange nicht unruhig. „Wir wissen ja, dass die Angebote kommen“, sagt Weber. Und auch Grafenhorst meint: „Keiner von uns hat Angst, dass man nicht mehr mit uns plant.“

Alle warten, wie es weitergeht
Wenn man beide Seiten hört, bekommt man das Gefühl, dass sie eben ganz genau wissen, was sie aneinander haben. Und die Spieler eben auch aus Erfahrung wissen, dass es beim HC Aschersleben gerne mal etwas länger dauert.
„Vom Prinzip her“, meint Alexander Weber in seinem ihm ganz eigenen Humor, „warten wir alle nur noch.“ Diese Planungssicherheit ist vielleicht doch nicht mehr als eine Marginalie. (mz)
wildalligator am April 29 2017 06:38:18 · 0 Kommentare · 560 gelesen · Drucken
Kommentare
Es wurden keine Kommentare geschrieben.
Kommentar schreiben
Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertung
Die Bewertung ist nur für Mitglieder verfügbar.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich, um abzustimmen.

Keine Bewertung eingesandt.
KurzNews
Statistik
Gäste Online: 4
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 794
Neustes Mitglied: uniqas

Besucher Heute: 281
Besucher Monat: 41157
Besucher Gesamt: 2340448