Enge Spiele gibt es auch in der HCA-Jugend
Geschrieben von wildalligator am Oktober 27 2016 17:54:07
HC ASCHERSLEBEN "Alligators" Jugend
VON MICHAEL NOWAK

ASCHERSLEBEN- C-Jugend Alligators gewinnen im erneuten Krimi gegen Quedlinburg mit „nur“ einem Tor.
Erweiterte News
HC ASCHERSLEBEN "Alligators" Jugend
VON MICHAEL NOWAK

C-Jugend Alligators gewinnen im erneuten Krimi gegen Quedlinburg mit „nur“ einem Tor.

ASCHERSLEBEN- Am 22.10.2016 erwarteten die Jungs der C-Jugend die Mannschaft aus Quedlinburg zum Heimspiel. Nach den Ferien hieß es jetzt schnell den Spielrhythmus zu finden. Beide Mannschaften wollten die Punkte für sich. Jedoch erwischte Quedlinburg den besseren Start.
Im Torabschluss fehlte bei den Alligators noch die Präzision und so lief man immer einem kleinen Rückstand hinterher. Erstmals konnte die C–Jugend zum 7:7 den Ausgleich schaffen. Durch einige technische Fehler geriet man wieder ins Hintertreffen. Mit mehr Konzentration schafften die Jungs erneut den Ausgleich zur Halbzeit. Mit einem 12:12 ging es in die Kabine.

Quedlinburg kam jedoch mit dem besseren Start aus der Pause und setzte sich schnell auf 12:14 ab. Der Trainer der Alligators reagierte sofort und nahm die Auszeit. Wie ausgewechselt ging das Spiel weiter. Mit einem 5:0-Lauf drehten die Alligators das Spiel zu einer 17:14 Führung und hielten die 3-Toreführung bis zum 20:17. In dem sehr kämpferischen Spiel konnten die Alligators nun aber eine Zeitstrafe nicht verhindern. Dies nutzte Quedlinburg zum 21:21 Ausgleich. Schnelle Abschlüsse im Angriff führten erneut zu Ballverlusten der C-Jugend und das Spiel dreht zur Führung von 21:23 für Quedlinburg. Längst war eine Nervenschlacht für Spieler und Zuschauer entfacht. Dies zeigte auch der Wechselfehler der Alligators. Erneut musste man in Unterzahl gegen die Angriffe von Quedlinburg standhalten. Die Zeitstrafe schien jedoch neue Kräfte zu entfachen. Zwei Minuten vor Spielende kämpfte man sich auf 23:24 heran. Nun schwächte sich auch Quedlinburg mit einer Zeitstrafe. Die Alligators kämpften sich zurück, es gelang der 25:25 Ausgleich und die Jungs kamen erneut 40 Sekunden vor dem Abpfiff in Ballbesitz. Nach dem scheinbar letzten Angriff scheiterte jedoch die C-Jugend am Torhüter von Quedlinburg. Mit einem schnellen Gegenzug wollte nun Quedlinburg den Sieg für sich. Jedoch fehlte auch hier die letzte Präzision im Abschluss und der Ball kam vom Tor zurück ins Spielfeld. Schnell erkämpften sich die Alligators den Abpraller und mit wenigen Pässen bot sich Sekunden vor dem Ende noch eine gute Wurfmöglichkeit.

Diese Chance wurde genutzt und am Ende siegten die Alligators der C-Jugend verdient in einem erneuten Krimi mit 26:25 gegen Quedlinburg. Einige Spieler beider Mannschaften erinnerten sich an die letzte Partie im Februar. Auch diese entschieden die Alligators in letzter Sekunde für sich.